Die heißesten Transfer-Gerüchte der Woche im Check

Oscar Nolte
Memphis Depay
Memphis Depay / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Vor allem dank der Premier League tut sich auf dem Winter-Transfermarkt einiges. Die Kauffreude aus England sorgt allenorts für volle Kassen und Domino-Effekte. Nichtsdestotrotz dominiert die Premier League auch bezüglich der heißesten Gerüchte dieser Woche.


1. Mudryk zu Chelsea

Der FC Arsenal soll sich mit Mykhailo Mudryk und Shakhtar Donetsk bereits auf der Zielgeraden befunden haben, als am Samstag der FC Chelsea dazwischengrätschte und Shakhtar mit einem Gesamtpaket von 100 Millionen Euro Ablöse überzeugte.

Mudryk hat laut Transfer-Experte Fabrizio Romano mittlerweile bereits den Medizincheck an der Stamford Bridge absolviert und unterschreibt nun einen bis 2030 gültigen Vertrag bei den Blues. Der Transfer soll noch am Sonntag bestätigt werden.

Update (15:40 Uhr): Chelsea hat den Transfer von Mudryk offiziell bestätigt.


2. Depay zu Atletico, Aubameyang zu Barca

Beim FC Barcelona bahnt sich die überraschende Rückkehr von Pierre-Emerick Aubameyang an. Seit dem Trainerwechsel bei Chelsea (Graham Potter folgte auf Thomas Tuchel) ist der Gabuner bei den Blues außen vor und will laut der AS unbedingt zurück zu Barca wechseln.

Dafür müssen die Katalanen finanziell wie personell Platz schaffen. Entscheidend für den Aubameyang-Deal ist daher Memphis Depay. Barca will den Niederländer loswerden und sucht derzeit nach einem Abnehmer. Fabrizio Romano zufolge befindet sich Depay in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Atletico Madrid.

Wahrscheinlichkeit: 75%


3. Kadioglu zum BVB

Der BVB muss erneut auf Thomas Meunier verzichten; der Belgier zog sich im Trainingslager einen Muskelfaserriss zu und fällt somit wochenlang aus. Der BVB sondiert den Markt nach Alternativen; auch, um sich mittelfristig besser aufzustellen.

In den Fokus gerückt ist laut der türkischen Zeitung Fotomac der 23-jährige Ferdi Kadioglu. Der BVB soll bereits seit einiger Zeit ein Auge auf den türkisch-niederländischen Rechtsverteidiger geworfen haben.

Wirklich heiß ist die Spur aus Dortmund zu Fenerbahce aktuell aber nicht. Der BVB hat derzeit andere Prioritäten und zudem wohl nicht das nötige Kleingeld für Kadioglu, der rund 15 Millionen Euro kosten soll.

Wahrscheinlichkeit: 15%


4. Cozza zum VfL Wolfsburg

Nachdem der VfL Wolfsburg Jerome Roussillon ziehen lassen hat (wechselte zu Union Berlin), steht mit Nicolas Cozza schon ein Ersatz bereit. Geschäftsführer Jörg Schmadtke bestätigte bereits, dass der 24-Jährige zu den Wölfen wechseln wird.

Offen ist lediglich noch der Zeitpunkt. Wolfsburg will Cozza bereits im Januar verpflichten, verhandelt aktuell mit Montpellier über eine niedrige Ablöse. Spätestens im Sommer würde Cozza dann ablösefrei nach Wolfsburg wechseln. Ein Transfer im Januar könnte durchaus klappen.

Wahrscheinlichkeit: 90%


5. Blum zum 1. FC Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg justiert aktuell nach, um in der Rückrunde möglicherweise noch die oberen Ränge anzugreifen. Ein heißes Thema ist die Rückkehr von Danny Blum.

Der 32-Jährige spielte zwischen 2014 und 2016 bereits zwei Jahre für den Club und soll nun vor einer Rückkehr zu den Franken stehen. Seinen Vertrag bei APOEL Nikosia hat Blum unlängst aufgelöst. Damit wäre der Weg zum 1. FCN frei.

Wahrscheinlichkeit: 80%


6. Mollet zu Nantes, Skarke zu Schalke 04

Zugegeben: um Schalke 04 und Tim Skarke wurde es in dieser Woche ruhig. Die Knappen haben offen kommuniziert, dass der Außenspieler von Union Berlin ein absoluter Wunschspieler ist, konnten den Transfer des 26-Jährigen bisher aber nicht stemmen.

Das ändert sich durch den bevorstehenden Abschied von Florent Mollet. Der Franzose wechselte erst im Sommer für 500.000 Euro aus Montpellier zu den Königsblauen, wird den Verein aber nach einem halben Jahr schon wieder verlassen. Schalke bestätigte bereits, dass sich Mollet aktuell in Verhandlungen mit einem anderen Verein befindet. Laut übereinstimmenden Medienberichten handelt es sich dabei um den FC Nantes, die für Mollet etwa 1,5 Millionen Euro zahlen. Damit hat Schalke das nötige Kleingeld für Skarke.

Wahrscheinlichkeit: 90%


7. Borges zum BVB

Der BVB hat in der Vergangenheit schon häufiger bei Manchester City zugeschlagen. In den letzten Jahren angelte sich die Borussia mit Jadon Sancho, Jamie Bynoe-Gittens und Jayden Braaf gleich drei hochtalentierte Spieler von den Sky Blues.

Laut dem Portal SecretScout soll der BVB nun ein Auge auf Carlos Borges geworfen haben. Der 18-Jährige soll extrem talentiert sein und wäre dem Bericht zufolge bereit dazu, den Verein zu wechseln, sofern ihm das mehr Aussicht auf Spielzeit garantiert. Wirklich heiß ist die Spur vom BVB zum Portugiesen aber noch nicht.

Wahrscheinlichkeit: 25%


8. Guilavogui zum VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat Joshua Guilavogui als Wunschspieler für den Januar ausgegeben. Laut der L'Equipe sollen sich die Schwaben auch schon auf einen Vertrag über zweieinhalb Jahre mit dem Franzosen verständigt haben.

Der Deal hakt allerdings noch am VfL Wolfsburg. Die Wölfe zögern damit, Guilavogui schon im Winter abzugeben, da der Routinier trotz Ersatzrolle weiterhin wichtig für den VfL ist. Da die Kassen in Stuttgart klamm sind, könnte der Deal durchaus scheitern.

Wahrscheinlichkeit: 40%


9. Trossard oder Raphinha zu Arsenal

Der FC Arsenal will im Januar unbedingt noch einen weiteren Top-Spieler verpflichten. Nachdem die Gunners bei Mykhailo Mudryk wohl leer ausgehen, richtet sich der Blick der Nordlondoner nun auf Raphinha und Leandro Trossard.

Laut dem Evening Standard hat Arsenal am Wochenende Kontakt zu Raphinhas Berater aufgenommen. Der Brasilianer konnte beim FC Barcelona noch nicht überzeugen und spielt unter Xavi eher eine untergeordnete Rolle. Denkbar wäre eine Leihe bis Saisonende.

Bei Trossard könnte Arsenal einen fixen Transfer anvisieren. Der Belgier hat sich mit Brighton & Hove Albion überworfen, sein Berater forderte daher zuletzt öffentlich einen Transfer. Dass Trossard Brighton noch im Januar verlässt, gilt als sicher. Laut dem Daily Express soll Trossard nun bei Arsenal angeboten worden sein. Wirklich heiß sind beide Gerüchte aber (noch) nicht.

Wahrscheinlichkeit, dass einer der beiden zu Arsenal wechselt: 40%


10. Montero zum HSV

Der Hamburger SV hat seine Hausaufgaben auf dem Transfermarkt gemacht und die Lücken in der Abwehr geschlossen. Nach der Leihe von Noah Katterbach steht auch der Transfer von Francisco Montero vor dem Abschluss.

Laut dem kicker hat sich der HSV mit Besiktas Istanbul auf eine Leihe bis Saisonende verständigt; der Zweitligist soll sich zudem eine Kaufoption gesichert haben. Montero spielt bei Besiktas keine Rolle mehr, wäre für den HSV aber trotzdem eine Top-Verpflichtung.

Update (16:10 Uhr): Der HSV hat den Transfer offiziell bestätigt.


"Ernährung im Profisport - mit Mark Warnecke": Der 90min-Podcast

facebooktwitterreddit