90min
Bayern München

FC Bayern mit konkretem Interesse an Jeremy Doku? Das Transfer-Gerücht im Check

Dominik Hager
Jérémy Doku machte gegen Italien ein klasse Spiel. Sehen wir den Youngster demnächst in der Bundesliga?
Jérémy Doku machte gegen Italien ein klasse Spiel. Sehen wir den Youngster demnächst in der Bundesliga? / Markus Gilliar/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bricht der FC Bayern für Jeremy Doku seinen selbstauferlegten Sparkurs? Der deutsche Rekordmeister soll konkretes Interesse am belgischen EM-Shootingstar zeigen.


Trotz des knappen Ausscheidens gegen Italien sorgte der belgische Youngster Jérémy Doku für Furore. Mit seiner Geschwindigkeit, Leichtfüßigkeit und seinem Spielwitz, stellte er die italienische Abwehr vor große Probleme und holte sogar einen (zweifelhaften) Elfmeter raus. Zuletzt tauchten Gerüchte auf, wonach auch die Bayern den Flügelstürmer gescoutet haben sollen. Allerdings war der Spieler zunächst keine Option, da zu teuer. Eurosport UK zufolge, könnte die Angelegenheit aber doch heißer sein, als zunächst gedacht.

Ein weiterer Spieler für den Offensiv-Bereich schien in der Prioritäten-Liste eigentlich recht weit unten zu stehen. Jeremy Doku vom Stade Rennes soll es den Münchnern jedoch angetan haben. Wie Eurosport UK berichtet, sollen die Bayern an ernsthaften Gesprächen mit dem 19-Jährigen interessiert sein. Allerdings sind die Münchner mit ihrem Interesse nicht alleine, zumal weitere Top-Klubs in der Verlosung sein sollen.

Doku als Vorgriff für Kingsley Coman?

Mit seiner enormen Schnelligkeit und seinen Stärken im "Eins-gegen-Eins" würde er gut ins Münchner Anforderungsprofil passen. Von der Spielweise erinnert der furchtlose Dribbler durchaus ein wenig an Kingsley Coman oder Callum-Hudson Odoi.

Allerdings wirkt ein Transfer eigentlich nur realistisch, wenn Coman die Bayern tatsächlich verlassen sollte. Dies gilt jedoch als eher unwahrscheinlich, zumal Oliver Kahn im Rahmen einer PK am Montag erklärt hatte, im Falle des Franzosen "sehr optimistisch" zu sein. Demnach kann man Doku wohl nicht als potenziellen Vorgriff für Coman sehen.

Doku-Transfer zunächst unwahrscheinlich: Schlagen die Bayern 2022 zu?

Wenngleich Eurosport UK prinzipiell eine vertrauenswürdige Quelle ist, erscheint nicht so ganz klar, wie die Bayern einen Doku-Transfer überhaupt über die Bühne bringen wollen. Mit seinen 19 Jahren wäre der Spieler zwar noch entwicklungsfähig und formbar, bringt jedoch bereits jetzt einen Marktwert von 22 Millionen Euro mit, der sich vermutlich soeben nochmal erhöht hat.

Erst in der vergangenen Saison wechselte der Youngster kurz vor Ende des Transferfensters für stolze 26 Millionen vom RSC Anderlecht zu Stade Rennes. Es gibt für den Ligue-1-Klub eigentlich keinen plausiblen Grund, den aufstrebenden Spieler für weniger Geld abzugeben. Selbst wenn er in der französischen Liga erst fünf Scorer beitragen konnte, ist er eben immer noch jung und zeigt wahrlich vielversprechende Ansätze.

Unter 35 Millionen wird der Spieler kaum zu haben sein, weshalb die Bayern in diesem Sommer wohl raus wären. Ansonsten hätten die Bayern-Bosse mit ihrem (angeblichen) Sparkurs alle ordentlich hinters Licht geführt. Womöglich steht aber bereits fest, dass Doku noch eine Saison in Rennes bleiben möchte und die Münchner ein Angebot für 2022 vorbereiten. Prinzipiell wäre der hochveranlagte Flügelspieler definitiv ein Kaliber, das eines Tages auch den Münchnern helfen könnte.

facebooktwitterreddit