90min
Bayern München

FC Bayern mit Mittelfeldsorgen: 10 mögliche Kandidaten im Transfer-Check

Dominik Hager
Leon Goretzka muss derzeit wegen Knieproblemen pausieren: Werden die Münchner auf dem Transfermarkt noch mal tätig?
Leon Goretzka muss derzeit wegen Knieproblemen pausieren: Werden die Münchner auf dem Transfermarkt noch mal tätig? / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Verletzung von Leon Goretzka bereitet dem FC Bayern derzeit gewisse Probleme. Es ist noch nicht klar, wann der 26-jährige Mittelfeldspieler zurückkommen wird. Zudem setzte sich zum Rückrundenauftakt das Formtief von Backup Marcel Sabitzer fort. Ein Winter-Verkauf von Corentin Tolisso ist allein deshalb vorerst kein Thema.

Es sei denn, der Rekordmeister kann auf dem Januar-Transfermarkt personell doch noch nachlegen. 90min blickt auf zehn zentrale Mittelfeldspieler im Transfer-Check:


1. Denis Zakaria

Denis Zakaria
Thomas Eisenhuth/GettyImages

Von allen aufgelisteten Kandidaten wäre ein Transfer von Denis Zakaria wohl noch am leichtesten hinzubekommen. Borussia Mönchengladbach weiß, dass der Schweizer den Klub spätestens im Sommer verlassen wird und hätte mit Sicherheit nichts dagegen, noch ein wenig Geld aus dem Spieler schlagen zu können.

Allerdings ist nicht wirklich klar, wie Zakaria selbst zu einem Bayern-Transfer stehen würde. Mit einem Stammplatz in München wird es schwer und an sonstigen Angeboten dürfte es nicht mangeln. Der BVB soll sich in fortgeschrittenen Gesprächen befinden, Juventus Turin und Manchester United jedoch auch noch im Rennen sein.

Transfer-Experte Fabrizio Romano bestätigte kürzlich, dass der FC Bayern im Weben um Zakaria weiterhin mitmischt. Möglich wäre ein Winter-Transfer durchaus, jedoch sind die Anzeichen dafür derzeit noch ziemlich unscharf. Andere Klubs scheinen sich intensiver um den Spieler zu bemühen.

2. Donny van de Beek

Donny van de Beek
Matthew Ashton - AMA/GettyImages

Der Name Donny van de Beek tauchte kürzlich in den Medien auf, da Julian Nagelsmann ein Fan des Spielers sein soll.

Allerdings entkräftete Sport1-Redakteur Florian Plettenberg das Gerücht und erklärte, dass der Spieler sowohl im Winter als auch im Sommer kein heißer Kandidat sei.

Der Spieler selbst soll bei Manchester United nicht zufrieden sein, was angesichts seiner kaum vorhandenen Einsatzzeit nicht verwunderlich ist. Selbst wenn Ralf Rangnick mit dem Niederländer plant, würden die Red Devils van de Beek im Falle eines konkreten Angebots wohl gehen lassen.

Der 24-Jährige verfügt über eine ähnliche Spielweise wie Goretzka, selbst wenn er defensiv weniger beschlagen ist. Sollte sich die Verletzung des Münchners als schlimmer herausstellen, könnten die Bayern durchaus auf van de Beek zurückkommen. Derzeit deutet aber noch wenig darauf hin.

3. Boubacar Kamara

Kamara
ANP Sport/GettyImages

Der FC Bayern soll sich schon im letzten Sommer mit Boubacar Kamara auseinandergesetzt haben. Sky und The Athletic bestätigten, dass die Münchner noch immer am 22-jährigen Franzosen interessiert seien. Allerdings wird der zentralen Mittelfeldspieler auch von Manchester United und Newcastle United umworben.

Derzeit soll jedoch eher ein Sommer-Wechsel realistisch sein. Der Spieler möchte offenbar seinen Vertrag in Marseille aussitzen und im Sommer als vertragsloser Spieler auf Vereinssuche gehen.

Demnach ist ein Transfer zur Winterpause eher unwahrscheinlich, selbst wenn sich der finanziell angeschlagene Ligue-1-Klub die Scheine wohl nicht entgehen lassen würde. Wer weiß, vielleicht würde ein gutes Angebot aus München den Franzosen auch zum Umdenken bewegen. Ausgeschlossen ist nichts.

4. Arthur

Arthur
Giampiero Sposito/GettyImages

Der Brasilianer kommt seit seinem Wechsel zu Juventus Turin nicht so richtig in die Gänge. Der Transfer-Experte Nicolo Schira berichtete vor wenigen Wochen, dass der italienische Top-Klub den Spieler verleihen möchte. Derzeit soll sich zudem der FC Sevilla für den Spieler interessieren.

Arthur hat in seiner Glanzzeit beim FC Barcelona gezeigt, dass er ein sehr starker Sechser sein kann. Knüpft er an diese Form an, wäre er auch für den FC Bayern interessant.

Die Abendzeitung München berichtete vor einem Monat, dass der FC Bayern an Arthur interessiert sein soll. Seitdem hat man jedoch nicht mehr viel über die Thematik gehört. Vielleicht ändert sich das ja noch. Gerade eine Leihe mit Kaufoption wäre für die Münchner durchaus interessant.

5. Tanguy Ndombélé

Tanguy Ndombele
Alex Davidson/GettyImages

Im Sommer machte das Gerücht den Umlauf, dass Tottenham Tanguy Ndombélé gegen Corentin Tolisso tauschen möchte. Der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte hat in der Premier League bislang nicht überzeugen können und war auch in der abgelaufenen Hinrunde kein großer Faktor. Zuletzt berichtete der italienische Transfer-Experte Fabrizio Romano, dass die Spurs den 25-Jährigen schon im Winter loswerden möchten. Nach 90min-Infos wurde Ndombélé vor allem in Italien (Inter, AS Rom) angeboten.

Zwar scheint das Interesse des Premier-League-Klubs an Tolisso ein wenig abgeflaut zu sein, jedoch könnten die Münchner auch einen anderen Abnehmer für jenen finden.

In diesem Falle wäre der Weg für Ndombélé praktisch frei. Allerdings ist zu bezweifeln, dass die Münchner am Tottenham-Star wirklich interessiert sind. Ansonsten hätte man ja auch im Sommer schon einem Tausch-Deal zustimmen können.

6. Marcelo Brozović

Marcelo Brozovic
Marco Canoniero/GettyImages

Marcelo Brozović wird seit langer Zeit mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Allerdings kam es nie zu einem Transfer des kroatischen Nationalspielers.

Es ist auch eher unwahrscheinlich, dass wir den zentralen Mittelfeldspieler zukünftig in München sehen werden. Die Gazzetta dello Sport berichtet schließlich, dass der Spieler unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung bei Inter Mailand steht, wo sein Kontrakt eigentlich im Sommer auslaufen würde.

Aus Münchner Sicht wäre es sicherlich interessant, einen Tausch-Deal mit Corentin Tolisso zu vollziehen. Der Franzose wurde schließlich auch schon häufiger mit Inter Mailand in Verbindung gebracht. Die Priorität von Inter lag aber wohl immer mehr auf einer Verlängerung mit Brozović. Da dieser offenbar nun gewillt ist, beim Serie-A-Klub zu bleiben, ist ein Wechsel nach München praktisch vom Tisch.

7. Franck Kessié

Kessié
MIGUEL MEDINA/GettyImages

Franck Kessié gehört zu den heißesten Aktien im europäischen Fußball. Der Mittelfeldspieler hat nur noch bis 2022 Vertrag und wird die AC Mailand im Sommer mit großer Wahrscheinlichkeit verlassen. Natürlich ist der Kampf um den Mann von der Elfenbeinküste aber längst entfacht. Berichten der Mundo Deportivo ist inzwischen auch Real Madrid in den Poker mit eingestiegen. Der FC Liverpool, die Tottenham Hotspur und Paris Saint-Germain sollen ebenfalls zu den Interessenten gehören.

Vom FC Bayern hat man derzeit noch nicht erfahren, dass er um Kessié mitbietet. Dabei könnte der Mittelfeld-Antreiber wahrscheinlich jeden Klub stärker machen.

Ein Wechsel zum FC Bayern ist derzeit unwahrscheinlich und im Winter praktisch ausgeschlossen. Milan hofft schließlich noch auf eine Verlängerung. Zudem verweilt der Spieler derzeit beim Afrika-Cup, wodurch ein Transfer die Goretzka-Problematik nicht lösen würde.

Sicherlich würden die Münchner ein gewaltiges Zeichen setzen, sollten sie Kessié verpflichten, dies wird jedoch - wenn überhaupt - erst im Sommer stattfinden.

8. Saúl Niguez

Saul Niguez
Craig Mercer/MB Media/GettyImages

Saul Niguez ergriff im Sommer die Flucht von Atlético Madrid und schloss sich dem FC Chelsea an. Derzeit ist der Spanier nur ausgeliehen, wobei die Blues eine Kaufoption besitzen. Diese wird der Klub aber vermutlich nicht ziehen, zumal der Mittelfeldspieler kaum eine Rolle spielt.

Der FC Bayern soll im Sommer bereits an Saul Niguez interessiert gewesen sein. Der Spieler könnte den Münchnern auch jetzt noch gut zu Gesicht stehen. Allerdings macht es die vertragliche Situation schwierig, ihn loszueisen. Zunächst müsste der FC Chelsea den Leihvertrag auflösen und auf die Kaufoption verzichten. Die Blues würden hiervon jedoch nicht wirklich profitieren. Zudem wurde der Spanier von Tuchel kürzlich gelobt.

Saul Niguez ist ein Spieler, der durchaus eines Tages den Weg nach München finden kann, jedoch wird dies mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht im Winter geschehen.

9. Frenkie de Jong

Frenkie De Jong
Quality Sport Images/GettyImages

Selbst wenn der FC Barcelona Ferran Torres inzwischen registrieren konnte, sind die finanziellen Sorgen nicht aus der Welt gewischt. Angaben von The Athletic zufolge würden die Katalanen bei einem sehr guten Angebot für den Holländer schwach werden.

De Jong gehört zu den begnadetsten Mittelfeldspielern Europas und wäre sicherlich auch für den FC Bayern ein Upgrade. Allerdings wäre beim 24-Jährigen wohl eine Summe fällig, die lediglich Newcastle United, Manchester City und Paris Saint-Germain auf Anhieb aufbringen könnten.

Ein Wechsel zum FC Bayern ist zumindest was das Winter-Transferfenster angeht praktisch ausgeschlossen.

10. Konrad Laimer

Konrad Laimer
Boris Streubel/GettyImages

Wildert der FC Bayern ein weiteres Mal bei RB Leipzig? Die Münchner haben im vergangenen Sommer erstmals Kontakt zum österreichischen Nationalspieler aufgebaut. Dies bestätigte Oliver Mintzlaff gegenüber der Sport Bild.

Es ist gut möglich, dass der Rekordmeister Konrad Laimer weiterhin im Visier hat. Der Leipziger kann als laufstarker Akteur sowohl im zentralen Mittelfeld als auch als rechter Schienenspieler auflaufen. Diese Variabilität macht ihn für den FC Bayern interessant. Allerdings deutet nichts auf einen Vorstoß im Winter hin und RB Leipzig dürfte auch nicht gewillt sein, den Spieler mitten in der Saison zu verkaufen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit