90min
FC Chelsea

Vom Saulus zum Paulus: Wird Niguez doch noch ein wichtiger Spieler für Chelsea?

Nikolas Pfannenmüller
Saul Niguez stand in der Premier League für den FC Chelsea erst zweimal in der Startelf.
Saul Niguez stand in der Premier League für den FC Chelsea erst zweimal in der Startelf. / Craig Mercer/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Saul Niguez ist beim FC Chelsea in den wichtigen Spielen kaum gefragt. Im EFL Cup wie am gestrigen Mittwoch darf sich Saul jedoch auszeichnen. Da er beim 2:0-Sieg über Tottenham überzeugen konnte, bekam der Spanier von Trainer Thomas Tuchel ein Sonderlob.


Erst im Spätsommer 2021 am letzten Transfertag stieß Saul Niguez als Leihgabe zum FC Chelsea. Die Vorbereitung hatte der zentrale Mittelfeldspieler noch mit Atlético Madrid absolviert. Eine gewisse Eingewöhnungszeit musste in seinem Fall einkalkuliert werden, da er bis dato noch nie außerhalb Spaniens gespielt hatte.

Während Saul in der Premier League und Champions League nach wie vor kaum zum Einsatz kommt, hat er jetzt immerhin im EFL Cup auf sich aufmerksam machen können.

Tuchel lobt Sauls Leistung gegen Tottenham

Auf der Pressekonferenz nach dem 2:0-Sieg gegen Tottenham Hotspur bezeichnete Trainer Thomas Tuchel die Leistung des 27-Jährigen als "großen Schritt nach vorne".

Nachdem N'Golo Kante positiv auf Covid-19 getestet worden war, wurde Saul in die Startelf befördert. Es war erst der siebte Startelfeinsatz von Saul für die Blues.

"Er hat seine Erfahrungen hier am Anfang verdaut, als er vielleicht nicht damit gerechnet hatte, dass es so sein würde", erklärte Tuchel bezogen auf Sauls erste Monate in England.

Tuchel über Saul: "Er wäre sicher nicht der erste Spieler, der mit dem Wechsel nach England zu kämpfen hat"

"Er wäre sicher nicht der erste Spieler, der mit dem Wechsel nach England zu kämpfen hat. Aber er ist offen, voll konzentriert und engagiert sich voll für die Mannschaft. Ich bin sehr froh, dass er eine solche Leistung gezeigt hat", hob der deutsche Übungsleiter hervor.

Im Halbfinale des EFL Cups kommt es am kommenden Mittwoch auch zu einem Rückspiel, das dann im Tottenham Stadium stattfinden wird. Chelsea hat nach dem ersten Aufeinandertreffen jedoch gute Chancen, ins Finale einzuziehen. In diesem würden die Blues im Wembley-Stadion entweder auf Arsenal oder Liverpool treffen, deren Spiel coronabedingt verlegt werden musste.

Alles zur Premier League bei 90min.de:

Alle Premier-League-News

Alle Chelsea-News

facebooktwitterreddit