Nations League

Die 13 besten Mittelfeldspieler der Nations League

Dominik Hager
Bei der Nations League versammeln sich einige grandiose Mittelfeldspieler
Bei der Nations League versammeln sich einige grandiose Mittelfeldspieler / FRANCK FIFE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach der Saison ist vor der Nations League: In den kommenden Tagen werden sich die Top-Nationen Europas einige packende Duelle liefern. Wir werfen einen Blick auf die 13 besten Mittelfeldspieler, die der Wettbewerb zu bieten hat.


*Anmerkung: Es wurden nur Spieler berücksichtigt, die für die aktuellen Nations-League-Partien von ihren Nationalteams nominiert wurden.


13. Declan Rice

FBL-EURO-2020-2021-MATCH07-ENG-CRO
GLYN KIRK/GettyImages

Declan Rice ist ein Mittelfeld-Allrounder ohne wirkliche Schwächen. Nicht umsonst wird der West-Ham-Star seit Jahren von den großen Premier-League-Klubs gejagt. Rice ist drauf und dran, zum absoluten Führungsspielern bei den Three Lions heranzuwachsen und gehört schon jetzt zu den Stars im Team.

12. Bruno Fernandes

Bruno Fernandes
Soccrates Images/GettyImages

Der Portugiese gehört zu den besten Zehnern der letzten Jahre und hat Manchester United eine Zeit lang fast allein getragen. Bruno Fernandes ist ein toller Vorbereiter und Vollstrecker, hat jedoch 2021/22 nicht durchgängig glänzen können. In der Nationalmannschaft wechselten sich Licht und Schatten zuletzt ebenfalls ab. In Top-Form ist er ein absoluter Key-Player.

11. Jude Bellingham

Jude Bellingham
Alex Caparros/GettyImages

Der 18-jährige Engländer gehört zu den größten Talenten der Welt. Seinen Talent-Status hat der dynamische und technisch visierte Mittelfeldspieler eigentlich schon längst abgelegt, zumal er beim BVB eine, wenn nicht sogar die einzige Leader-Figur ist. Bellingham wird den europäischen Fußball in den nächsten eineinhalb Jahrzehnten mit großer Wahrscheinlichkeit prägen.

10. Leon Goretzka

Leon Goretzka
Alexander Hassenstein/GettyImages

Leon Goretzka lebt von seiner Laufstärke, Athletik und Zweikampfstärke. Mit seinen Fähigkeiten ist er im Verein und in der Nationalmannschaft die passende Ergänzung zu Joshua Kimmich. Der Mittelfeldspieler sucht immer wieder den Weg nach vorne, wo er auch selbst gefährlich zum Abschluss kommen kann. Lediglich im Passspiel hat Goretzka so seine Defizite.

9. Paul Pogba

Paul Pogba
Sylvain Lefevre/GettyImages

Rein vom Potenzial gehört Paul Pogba zu den stärksten Spielern der Welt. Der Franzose hat eine unglaubliche Athletik, mit der er ein Spiel dominieren kann. Zudem ist er auch noch technisch visiert und schussstark. Leider konnte er sein Können auf Vereinsebene in den letzten Jahren nicht konstant abrufen. Bei den Les Bleus ist er hingegen ein absoluter Leistungsträger.

8. Frenkie de Jong

Frenkie De Jong
Soccrates Images/GettyImages

Frenkie de Jong ist zweifellos einer der talentiertesten Mittelfeldspieler, hat jedoch beim FC Barcelona noch nicht sein gesamtes Potenzial ausgeschöpft. Der Niederländer vereint Technik und Dynamik, wodurch er sowohl auf der Sechs, als auch auf der Acht Höchstleistungen abrufen kann. Nun muss er lernen, zum Mittelfeld-Leader zu werden.

7. Marco Verratti

Marco Verratti
Claudio Villa/GettyImages

Der italienische Mittelfeldspieler gehört zu den ballsichersten und technisch versiertesten Sechsern in Europa. Veratti versteht es, ein Spiel aufzubauen und den Ball zu bewegen. Der PSG-Star ist zwar physisch nicht der stärkste Spieler, geht aber dennoch mit viel Elan und Griffigkeit in die Zweikämpfe. Ein Spieler für die ganz großen Matches.

6. Bernardo Silva

Bernardo Silva
Quality Sport Images/GettyImages

Bernardo Silva gehört zu den technisch stärksten Spielern der Welt und ist im Spiel mit dem Ball überragend. Kaum einer versteht es besser, seine Mitspieler in Szene zu setzen wie der Portugiese von Manchester City. In Sachen Zweikampfführung und Körperlichkeit ist Silva natürlich nicht top, jedoch versteht er sich eben auch mehr als offensiver Mittelfeldspieler.

5. Rodri

Rodri
Angel Martinez/GettyImages

Rodri gehört im Spielaufbau zu den besten Mittelfeldspielern und produziert kaum bis gar keine Fehlpässe. Der Manchester-City-Star ist auch körperlich stärker geworden, gewinnt Zweikämpfe und fängt viele Bälle ab. Seine Ruhe am Ball und seine starke Technik verleihen dem Spiel Sicherheit und Struktur. Der spanische Nationalspieler ist zu einem ganz wichtigen Ankerpunkt herangereift.

4. Joshua Kimmich

Joshua Kimmich
Fran Santiago/GettyImages

Joshua Kimmich hat zwar nicht seine allerbeste Saison hinter sich, ist jedoch im Mittelfeld der Nationalmannschaft und des FC Bayern nicht zu ersetzen. Kimmich füllt eine ganz klare Leader-Rolle aus und ist mit seiner fußballerischen Klasse und Mentalität ein sehr kompletter Spieler, der vor allem nach vorne sehr viele Akzente setzen kann.

3. N‘Golo Kanté

N'Golo Kanté
Sylvain Lefevre/GettyImages

N‘Golo Kanté gehört zu den intelligentesten Spielern auf dem Feld und braucht keine gewaltige Statur, um ein exzellenter Balleroberer zu sein. Der Franzose versteht es, direkt nach gewonnenen Zweikämpfen umzuschalten und Angriffe zu eröffnen. Zwar fehlte er dem FC Chelsea in der abgelaufenen Saison aufgrund von Verletzungen häufiger, jedoch ist er immer ein Dreh- und Angelpunkt, wenn er auf dem Platz steht.

2. Luka Modrić

Luka Modric
Matthew Ashton - AMA/GettyImages

Alter schützt vor Leistung nicht. Kein Spieler der Welt beweist dies häufiger als Mittelfeld-Star Luka Modrić. Der 36-Jährige hat gerade erst mit Real Madrid zum fünften Mal die Champions League gewonnen und in der K.o.-Phase mit überragenden Pässen geglänzt. Der 148-malige Nationalspieler Kroatiens ist noch immer energisch und dynamisch. Über sein fußballerisches Können müssen wir uns ohnehin nicht unterhalten.

1. Kevin de Bruyne

Kevin De Bruyne
Shaun Botterill/GettyImages

Kevin de Bruyne ist der Spieler, der aus dem ohnehin schon starken Kollektiv bei Manchester City und in der belgischen Nationalmannschaft heraussticht. Mit seiner genialen Technik, seiner Kreativität und seiner Torgefahr ist der Belgier ein kompletter Mittelfeldspieler und nie so ganz aus dem Spiel zu nehmen. 86 Tore und 121 Vorlagen in 307 Spielen für Man City zeigen, wie gut der 30-Jährige ist.


facebooktwitterreddit