Nations League

Die 11 besten Außenverteidiger der Nations League

Dominik Hager
Alexander-Arnold und Robertson gehören zu den besten Außenverteidigern der Welt
Alexander-Arnold und Robertson gehören zu den besten Außenverteidigern der Welt / Alex Livesey - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Außenverteidiger sind eine Spezies, von der es gefühlt immer zu wenige gibt. Zwei sehr gute Spieler auf dieser Position zu besitzen, ist für jeden Klub und für jedes Land Gold wert. Leicht zu finden sind diese nicht immer. Im Rahmen der Nations League treffen dennoch zahlreiche grandiose Links- und Rechtsverteidiger aufeinander. Wir werfen einen Blick auf die besten elf Außenverteidiger:


*Anmerkung: Es wurden nur Spieler berücksichtigt, die für die aktuellen Nations-League-Partien von ihren Nationalteams nominiert wurden.


11. José Gayà

Jose Luis Gaya
Aitor Alcalde Colomer/GettyImages

José Gayà spielt "nur" für den FC Valencia, ist dort jedoch Kapitän und absoluter Leistungsträger. Der Spanier konnte in der letzten Spielzeit zwar nur 24-La-Liga-Spiele absolvieren, jedoch mit sieben Scorer-Punkten offensiv überzeugen. Auch defensiv ist der 27-Jährige mit seinen kompromisslosen Tacklings stets ein wichtiger Faktor. Der Spieler vereint Technik, Flankenstärke und Entschlossenheit im Zweikampf, womit er über ein fast komplettes Skill-Set verfügt.

10. Reece James

Reece James
Robin Jones/GettyImages

Reece James ist ein sehr offensiv ausgerichteter Rechtsverteidiger, der in der abgelaufenen Saison sechs Tore und zehn Vorlagen für den FC Chelsea erzielt hat. Der 22-Jährige ist enorm dynamisch, was ihm sowohl gegen, als auch mit dem Ball entgegenkommt. Ab und an hat der Engländer noch Fehler ins seinem Spiel, jedoch verfügt er über alle Anlagen, um einer der allerbesten Außenverteidiger zu werden.

9. Benjamin Pavard

Benjamin Pavard
Marco Canoniero/GettyImages

Benjamin Pavard ist als gelernter Innenverteidiger insbesondere für die Defensivarbeit geschaffen. Diese hat er in den vergangenen Jahren sowohl in der Nationalmannschaft als auch beim FC Bayern bis auf wenige Ausnahmen sehr gut erledigt. Der Franzose ist ein verlässlicher und konstanter Spieler, der wenige Fehler macht und in den Zweikämpfen gut arbeitet. Spektakuläre Offensivszenen sucht man bei ihm meist vergeblich, selbst wenn er schon das ein oder andere tolle Tor erzielt hat.

8. Nuno Mendes

Nuno Mendes
Quality Sport Images/GettyImages

Einen Außenverteidiger, der mit 19 Jahren schon so gut ist, hat es im Fußball vielleicht überhaupt noch nicht gegeben. Der Portugiese hat sich schon in Jahr eins bei PSG durchgesetzt und überzeugt mit seiner Dynamik und spielerischen Klasse. Ein paar Schnitzer und Ungenauigkeiten hat der Youngster gelegentlich noch in seinem Spiel, in Summe gehört er aber schon jetzt zum erweiterten Kreis der Top-Außenverteidiger.

7. Jordi Alba

Jordi Alba
Quality Sport Images/GettyImages

Jordi Alba war einige Jahre lang das Nonplusultra auf der linken Abwehrseite. Seine gefürchteten Flügelläufe haben dem FC Barcelona und der spanischen Nationalmannschaft schon viele Siege eingebracht. Der 33-Jährige ist nicht mehr ganz so dynamisch und gefährlich, in Summe aber noch immer ein Top-Außenverteidiger ohne große Schwächen. Seine 15 Scorer in der abgelaufenen Spielzeit sprechen dafür, dass Alba noch nicht altersmüde ist.

6. Andrew Robertson

Andy Robertson
Ian MacNicol/GettyImages

Andrew Robertson läuft beim FC Liverpool und der schottischen Nationalmannschaft seit Jahren die linke Linie hoch und runter. Robertson ist wie sein Gegenüber Trent Alexander-Arnold offensiv immer eine Waffe und hat in diesem Jahr drei Tore gemacht und 15 aufgelegt. Fußballerisch ist der 28-Jährige zwar nicht überragend, macht das aber mit Einstellung und Mentalität wett. Defensive Schwächen legt der Spieler ab und an an den Tag, sind aber eher die Seltenheit.

5. Theo Hernández

Theo Hernandez
John Berry/GettyImages

Ob sich der FC Bayern manchmal wünscht, Theo und nicht Lucas Hernández verpflichtet zu haben? Zumindest könnte Lucas diesen unglaublichen Turboantrieb seines Bruders ganz gut gebrauchen. Der Linksverteidiger der AC Mailand ist wahrlich pfeilschnell, wie er in der Serie A mit seinem Tor nach 80-Meter-Sprint bewiesen hat. Generell ist der Franzose nach vorne stets gefährlich und hat in der abgelaufenen Spielzeit 15 Scorer vorzuweisen. An seinen Schwächen im Defensivverhalten und Passspiel hat er auch hart gearbeitet und ist inzwischen einer der Top-Außenverteidiger in Europa.

4. Dani Carvajal

Marco Asensio, Dani Ceballos, Dani Carvajal
Quality Sport Images/GettyImages

Dani Carvajal ist nicht klein zu kriegen und steht damit sinnbildlich für Real Madrid. Der Spanier ließ in den vergangenen Jahren ein wenig nach, war nun aber voll da, als es für die Marilenen in die heiße Champions-League-Phase ging. Carvajal agiert taktisch klug und und ist auch gegen starke Gegner unglaublich abgeklärt. Nach vorne strahlt er nicht die ganz große Gefährlichkeit aus, stellt aber immer eine solide Anspielstation dar und kann ordentliche Flanken schlagen.

3. Kyle Walker

Kyle Walker
Nathan Stirk/GettyImages

Kyle Walker hat die 30 zwar inzwischen überschritten, gehört körperlich und athletisch aber immer noch zu den besten Außenverteidigern überhaupt. Der Engländer versteht es wie kaum ein anderer, seine Seite zuzumachen, und gehört seit Jahren zu den Leistungsträgern der Skyblues und der Three Lions. Walker bringt Zweikampfstärke und Kopfballstärke mit, ist nach vorne allerdings kein so großer Faktor. Nur drei Scorer-Punkte in der abgelaufenen Saison bestätigen dies.

2. João Cancelo

Joao Cancelo
Quality Sport Images/GettyImages

Cancelo hat sich in den letzten Jahren noch mal enorm entwickelt und zählt mit seinen nun 28 Jahren definitiv zu den besten Außenverteidigern der Welt. Der Portugiese im Dienste von Manchester City leistet sich kaum Fehler, ist technisch versiert und nach vorne auch immer wieder für gefährliche Aktionen gut. In der abgelaufenen Saison hat er für die Skyblues drei Tore erzielt und zehn vorbereitet.

1. Trent Alexander-Arnold

Trent Alexander-Arnold
Mike Hewitt/GettyImages

Trent Alexander-Arnold ist der kompletteste Außenverteidiger der Welt und könnte wohl auch auf anderen Positionen zur internationalen Klasse gehören. Der 23-jährige Liverpool-Star hat in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend 19 Vorlagen gegeben, was er seiner Athletik und seiner Flankenstärke zu verdanken hat. Der Engländer hat jedoch auch ein feines Füßchen und kann sogar die ganz langen Bälle zentimetergenau an den Mann bringen. Hier und da macht der Rechtsverteidiger noch einen Leichtsinnsfehler, generell ist er aber auch defensiv eine Macht.


facebooktwitterreddit