Nations League

Die 10 besten Torhüter in der Nations League 2022

Jan Kupitz
Mike Maignan
Mike Maignan / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei der Nations League nehmen alle 55 Mitgliedsverbände der UEFA an einem Wettbewerb teil, der in unterschiedliche Ligen eingeteilt ist. 90min zeigt euch die zehn besten Torhüter der Nations League - im Ranking:


*Anmerkung: Es wurden nur Spieler berücksichtigt, die für die aktuellen Nations-League-Partien von ihren Nationalteams nominiert wurden.


10. Unai Simon (Spanien)

Unai Simon
Unai Simon / Quality Sport Images/GettyImages

In Deutschland fliegt Unai Simon weitgehend unter dem Radar - das muss sich ändern. Der 24-Jährige hat bei Athletic Bilbao eine bockstarke Saison hinter sich und in 34 Ligaspielen nur 31 Gegentore geschluckt. Zudem hat er sich als spanische Nummer eins etabliert - vor Namen wie David de Gea und Kepa Arrizabalaga.

9. Aaron Ramsdale (England)

Aaron Ramsdale
Aaron Ramsdale / Visionhaus/GettyImages

Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis Aaron Ramsdale die neue Nummer eins der Three Lions ist. Seine Leistungen sind deutlich besser als die seines Konkurrenten Jordan Pickford - zudem ist er mit dem FC Arsenal bald auch auf europäischer Bühne vertreten.

Seitdem Ramsdale dem Deutschen Bernd Leno den Rang als Stammkeeper der Gunners abgelaufen hat, zeigt er richtig gute Leistungen.

8. Peter Gulacsi (Ungarn)

Peter Gulacsi
Peter Gulacsi / Lukas Schulze/GettyImages

Gulacsi zeigt seit Jahren konstant starke Leistungen in der Bundesliga und ist in der ungarischen Nationalmannschaft selbstverständlich einer der absoluten Leistungsträger. Mit dem Leipzig-Star haben die Ost-Europäer einen der besten Schlussmänner der Nations League in ihren Reihen.

7. Gregor Kobel (Schweiz)

Gregor Kobel
Gregor Kobel / Alex Grimm/GettyImages

Seine Verpflichtung hat sich für den BVB voll bezahlt gemacht, denn Kobel hat sich für Schwarz-Gelb im Nu als wichtiger Rückhalt erwiesen. Wie gut die Schweiz zwischen den Pfosten besetzt ist, zeigt die Tatsache, dass Kobel bei den Eidgenossen nur die Nummer zwei ist... doch ein Landsmann ist einfach noch einmal eine Klasse besser (siehe Rang fünf).

6. Kevin Trapp (Deutschland)

Kevin Trapp
Kevin Trapp / Fran Santiago/GettyImages

Nach einem zwischenzeitlichen Formtief hat sich Trapp in den letzten Monaten wieder in Topform präsentiert - und unter anderem maßgeblichen Anteil am Europa-League-Triumph der Eintracht gehabt.

In dieser Verfassung zählt Trapp nicht nur zu den besten Torhütern Europas, sondern könnte unter Umständen sogar einem Marc-André ter Stegen den Rang als deutsche Nummer zwei ablaufen.

5. Yann Sommer (Schweiz)

Yann Sommer
Yann Sommer / Daniel Kopatsch/GettyImages

Auch die Gladbach-Fans müssen es zugeben: Eigentlich hat Sommer das Potenzial, für einen größeren Klub als die Borussia zu spielen. Zum Glück für die Fohlenelf steht der 33-Jährige aber immer noch am Niederrhein unter Vertrag - ohne seine Paraden hätte die letzte Saison womöglich noch deutlich schlimmer enden können.

4. Gianluigi Donnarumma (Italien)

Gianluigi Donnarumma
Gianluigi Donnarumma / Claudio Villa/GettyImages

Nach seinem Wechsel von Milan zu PSG lief für Donnarumma nicht alles nach Plan - denn mit Keylor Navas hat der Italiener einen harten Konkurrenten, mit dem er sich zunächst die Spielzeit aufteilen musste.

Zuletzt hatte Donnarumma aber immer mehr die Nase vorn und konnte seine überragenden Qualitäten wieder häufiger zeigen. So wie bei der EM 2020, als er zum besten Spieler des Turniers ausgezeichnet worden war.

3. Mike Maignan (Frankreich)

Mike Maignan
Mike Maignan / Jonathan Moscrop/GettyImages

Maignan ist derzeit nur die Nummer zwei hinter Hugo Lloris - sportlich ist er dem Spurs-Keeper aber mittlerweile weit voraus. Der 26-Jährige hatte elementaren Anteil am Scudetto-Gewinn von Milan und kassierte in 32 Ligaspielen nur 21 Gegentore - bei 17 Weißen Westen. Irre Werte!

Nach der WM in Katar dürfte Maignan Lloris dann auch endlich als Stammkeeper von Les Bleus ablösen. Verdient hätte er es aber schon jetzt.

2. Thibaut Courtois (Belgien)

Thibaut Courtois
Thibaut Courtois / Soccrates Images/GettyImages

Dass der Belgier zu den Besten seiner Zunft gehört, bewies er nicht zuletzt im Champions-League-Finale gegen Liverpool, als er Real Madrid mit mehreren sehenswerten Paraden zum Titel führte. Courtois performt konstant auf hohem Niveau und hält des Öfteren auch "Unhaltbare" - es gibt nur einen Keeper, der noch vor dem Real-Star steht...

1. Manuel Neuer (Deutschland)

Manuel Neuer
Manuel Neuer / Fran Santiago/GettyImages

... und das ist wenig überraschend Manuel Neuer, der auch im fortgeschrittenen Alter von 36 Jahren über jeden Zweifel erhaben ist. Er ist einfach der Beste (aller Zeiten). Punkt.


facebooktwitterreddit