Eintracht Frankfurt

Transferupdate bei Eintracht Frankfurt: Hauge, Kostic und Co.

Tal Lior
Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurts Transferphase kann schon viele Deals vorweisen, weitere Vereinswechsel sollen jedoch folgen. Was ist der derzeitige Stand der Dinge bei den potenziellen Zu- und Abgängen? Hier gibt es dazu ein Update.

1. Jens Petter Hauge - Verhandlungen im fortgeschrittenen Stadium

Jens Petter Hauge
Claudio Villa/Getty Images

Der 21-jährige Flügelstürmer wurde am gestrigen Samstag vom Testspielkader gegen Nizza gestrichen - wahrscheinlich aufgrund eines nahenden Transfers. Laut der norwegischen Verdens Gang sind die Verhandlungen zwischen Milan und Frankfurt in einem fortgeschrittenen Stadium, der Abschluss steht demnach kurz bevor.

Hauge-Berater Atta Aneke bestätigte dem Medium, dass der Spieler nicht verletzt ist und dass Gespräche mit mehreren Klubs derzeit laufen.

Das erste Eintracht-Angebot für den Spieler belief sich auf sieben Millionen Euro, Milan erwartet wohl 13 Millionen Euro. Laut Fabrizio Romano wird der Bundesligist in den nächsten Tagen ein weiteres Angebot einreichen.

2. Rodrigo Zalazar - Wechselgespräche bestätigt

Rodrigo Zalazar
Oliver Hardt/Getty Images

Dass Schalke 04 Rodrigo Zalazar verpflichten will, ist kein Geheimnis. Am Samstag gab es endlich auch eine offizielle Bestätigung vonseiten der Frankfurter zu dieser Thematik.

Die Eintracht bestätigte, dass der 21-jährige Mittelfeldspieler Gespräche mit einem anderen Klub führt. Laut Sky soll der S04-Wechsel erst nach dem heutigen Spiel der Gelsenkirchener gegen Holstein Kiel über die Bühne gehen.

Der Leih-Rückkehrer soll zunächst leihweise für ein Jahr wechseln, im Aufstiegsfall tritt anschließend eine Kaufverpflichtung in Höhe von 1 Million Euro in Kraft. Eine Weiterverkaufsbeteiligung erhält Frankfurt ebenfalls.

3. Shinta Appelkamp - Eintracht war interessiert

Shinta Appelkamp
Frederic Scheidemann/Getty Images

Der erst 20-jährige Shinta Appelkamp hat sich bei Fortuna Düsseldorf zum absoluten Leistungsträger entwickelt, weshalb er kürzlich mit einem neuen, langfristigen Vertrag bis 2026 belohnt wurde.

Laut RP war aber davor Eintracht Frankfurt am Spieler interessiert, es soll bereits Kontakt zu den Beratern Appelkamps gegeben haben. Der Mittelfeldspieler entschied sich jedoch letztendlich für einen Verbleib bei seinem Ausbildungsklub.

4. Filip Kostic - Auch Krösche geht von einem Verbleib aus

Filip Kostic
Lars Baron/Getty Images

Nachdem bereits Trainer Oliver Glasner sagte, dass er von einem Verbleib von Eintracht-Leistungsträger Filip Kostic ausgeht, hat nun auch Sportvorstand Markus Krösche denselben Gedanken verlautbart.

"Ein Verbleib ist sehr wahrscheinlich. Filip fühlt sich wohl in Frankfurt", so die deutliche Aussage von Krösche gegenüber hr-Sport. "Wir wissen, was wir an Filip haben und Filip weiß, was er an der Eintracht hat."

Vor allem in der Serie A sollen viele Klubs an Kostic interessiert sein, Hertha-BSC-Chef Fredi Bobic hat derweil das kolportierte Interesse seines Klubs bereits dementiert.

5. Khephren Thuram - Kein heißes Thema

Khephren Thuram
Eurasia Sport Images/Getty Images

Vor einer Woche zirkulierte in den Medien das angebliche Interesse von Eintracht Frankfurt an Khephren Thuram. Dem weniger zuverlässigen französischen Medium le10sport zufolge soll es sogar schon eine Einigung zwischen dem 20-jährigen Mittelfeldspieler und den Frankfurtern geben.

Das Thema sollte man jedoch vorerst beiseite schieben, unter anderem wegen der bereits zahlreich vorhandenen Optionen auf der Position Thurams.

6. Kolo Muani - Angebot liegt vor

Kolo Muani Randal
Zhizhao Wu/Getty Images

Bei Kolo Muani ist die Geschichte etwas konkreter. Laut Bild ist man sich mit dem 22-jährigen Stürmer schon einig, auf seiner Position könnte die Eintracht nach dem Abgang von Dejan Joveljic durchaus Verstärkung gebrauchen.

Ein erstes Angebot in Höhe von fünf Millionen Euro wurde abgelehnt, weitere Offerten sollen folgen. Eine spannende Geschichte, die wohl auch rechtliche Folgen haben könnte.

facebooktwitterreddit