WM

Die Mannschaften, die trotz einer Niederlage in der Gruppenphase Weltmeister wurden

Jan Kupitz
Lionel Messi und Argentinien unterlagen gegen Saudi-Arabien
Lionel Messi und Argentinien unterlagen gegen Saudi-Arabien / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Argentinien hat sein WM-Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien völlig überraschend und sensationell mit 1:2 verloren. Dadurch stehen die Gauchos, die als einer der Top-Favoriten auf den Titelgewinn gelten, schon mächtig unter Druck.

Doch keine Bange, liebe Argentinier: In der WM-Historie gab es bereits vier Nationen, die trotz einer Niederlage in der Gruppenphase noch Weltmeister geworden sind. Das Turnier muss man nicht zwingend ungeschlagen durchlaufen, um am Ende die WM-Krone aufzuhaben.

Welche Teams wurden trotz Niederlage in der Gruppe anschließend Weltmeister?

Spanien WM 2010

La Furia Roja krönte sich 2010 in Südafrika zum Weltmeister, als man die Niederlande im Finale erst in der Verlängerung mit 1:0 bezwang. In der Gruppenphase hatte Spanien aber so seine Probleme gehabt und zum Auftakt mit 0:1 gegen die Schweiz verloren.

Knappe Siege gegen Honduras (2:0) und Chile (2:1) sorgten aber schließlich dafür, dass die Iberer in die K.o.-Runde einzogen.


Argentinien WM 1978

1978 wurde Argentinien auf heimischem Boden Weltmeister - die Niederlande wurde im Finale mit 3:1 in der Verlängerung besiegt.

Doch auch die Gauchos kamen zuvor nicht ohne Niederlage durch das Turnier: In der ersten Gruppenphase unterlag Argentinien mit 0:1 Italien. Dank Siegen gegen Frankreich und Ungarn (jeweils 2:1) gelangte die Albiceleste aber trotzdem eine Runde weiter.


Deutschland WM 1974

Auch Deutschland wurde im eigenen Land Weltmeister: 1974 wurde die Niederlande in München mit 2:1 geschlagen. (Irgendwie wurde die Oranje im Finale einer WM sehr häufig geschlagen....)

In der ersten Gruppenphase hatte Deutschland zunächst gegen Chile (1:0) und Australien (3:0) gewonnen, unterlag dann aber ausgerechnet der damaligen DDR mit 0:1. Sei's drum: Auch mit Niederlage reichte es am Ende für den zweiten Stern.


Deutschland WM 1954

Den ersten Stern hatte sich die DFB-Elf 1954 beim Wunder von Bern geholt, als man Ungarn im Finale sensationell mit 3:2 überwand.

Der Finalsieg war die Revanche für die Gruppenphase: Dort war Deutschland den Ungarn noch mit 3:8 unterlegen gewesen...

facebooktwitterreddit