90min
Tottenham Hotspur

Lautaro Martínez steht vor einem Tottenham-Wechsel - Berater dementiert

Tal Lior
Lautaro Martínez nach dem Gewinn der Copa America
Lautaro Martínez nach dem Gewinn der Copa America / Gustavo Pagano/Getty Images
facebooktwitterreddit

Tottenham Hotspur steht nach der Verpflichtung von Cristian Romero vor dem nächsten spektakulären Transfer. Laut der englischen Times hat sich der Premier-League-Klub mit Inter Mailand auf einen Transfer von Lautaro Martínez verständigt. Dessen Berater dementiert jedoch.


Laut des Berichts haben die Italiener ein Angebot von über 70 Millionen Euro akzeptiert, weitere Millionen könnten als Bonuszahlung hinzukommen. Inter Mailand forderte für den Spieler ursprünglich 90 Millionen Euro, der amtierende Serie-A-Meister akzeptiert aber nun aus finanziellen Gründen eine deutlich niedrigere Offerte. Somit wird der Verein neben Romelu Lukaku seinen zweiten Stürmer verlieren.

Martínez' Berater Alejandro Camano hat die Gerüchte allerdings dementiert. So sagte er laut César Luis Merlo von TyC Sports: "Lautaro ist glücklich bei Inter und in Italien. Seine Entscheidung ist es, zu bleiben." Gestern machte allerdings auch die Meldung die Runde, wonach Inter jeden Spieler verkaufen will, für den es ein respektables Angebot gibt. Es ist also alles andere als ausgeschlossen, dass Inter mit Tottenham bezüglich Martínez eine Einigung erzielt hat.

Der 23-jährige Argentinier verzeichnete in den vergangenen drei Jahren in Italien 69 Torbeteiligungen in 132 Pflichtspielen für Inter, sein Vertrag läuft noch bis 2023. Über den Stand der Verhandlungen von Tottenham mit dem Spieler gibt es noch keine Infos.

Diese Nachricht ist vor allem für den FC Arsenal ein heftiger Schlag. Der Londoner Klub war in den vergangenen Tagen eigentlich der konkreteste Anwärter auf die Dienste von Martínez, nun kommt den 'Gunners' aber ausgerechnet der Erzrivale zuvor.

Der Transfer betrifft wahrscheinlich auch den wechselwilligen Harry Kane. Martínez könnte den englischen Superstar theoretisch gut ersetzen. Tottenham fordert für den Leistungsträger 150 Millionen Euro.

facebooktwitterreddit