FC Barcelona

Emotionales Karriereende: Gerard Piqué sagt Adios

Dominik Hager
Gerard Piqué hat sich emotional verabschiedet
Gerard Piqué hat sich emotional verabschiedet / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die aktive Karriere von Barca-Verteidiger Gerard Piqué ist zu Ende. Der 35-Jährige hat erst vor wenigen Tagen angekündigt, seine Laufbahn beenden zu wollen und hat dies nun zu einem eher ungewöhnlichen Zeitpunkt mitten in der Saison getan. Sein Abschied im Rahmen des 2:0-Erfolgs gegen UD Almeria war für alle Beteiligten emotional.


Knapp zehn Minuten vor dem Ende nahm Barca-Coach Xavi seinen langjährigen Weggefährten vom Platz. So endete also das 616. Spiel von Piqué für den FC Barcelona und damit auch seine lange Profi-Karriere. Der Spanier verließ unter Tränen den Rasen, nachdem er sich ausgiebig von seinen Mitspielern verabschiedet und alle Kollegen umarmt hatte. So viel Zeit muss dann auch sein, obwohl es sich ja für beide Teams um ein Pflichtspiel handelte.

Nach Pfiffen in den letzten Wochen: Fans verabschieden Piqué unter Standing Ovations

Die Fans erhoben sich allesamt und gaben dem Akteur Standing Ovations. Ein tolles Ende einer grandiosen Ära, die zuletzt eher wenig schön verlief. Piqué wurde nach der Trennung mit Pop-Star Shakira, seinen Tätigkeiten als Unternehmer und zum Teil wackligen Leistungen auf dem Platz häufig kritisiert und sogar ausgepfiffen. Es scheint, als hätte es der viermalige Champions-League-Sieger gerade noch mal rechtzeitig geschafft, seine Karriere zu beenden und sein Denkmal zu erhalten. Von den schwierigen letzten Wochen war am Abend seines Abschieds jedenfalls nichts mehr zu sehen.

Emotionaler Abschied: Piqué kämpft mit den Tränen

Was mag in einem Spieler vorgehen, wenn er nach einer solch langen Zeit als Fußballer, die in der Barca-Jugend begann, all das zurücklässt, was sein Leben so sehr bereicherte? Manchmal sagt Stille mehr aus, als große Reden.

Der Abwehr-Star kämpfte am Mikrofon mit seinen Emotionen und Tränen, sprach dann aber doch noch einige Worte in Richtung der Barca-Fans. "Es war eine Beziehung mit so viel Liebe und Leidenschaft zwischen Barça und mir", so der 35-Jährige, der gleichzeitig auch erklärte, sicher zu sein, dass er "in Zukunft irgendwann zurückkommen" wird. "Lang lebe Barça für immer!"


Alles zu Barca bei 90min:

facebooktwitterreddit