Deutschland-Schreck in die Bundesliga?

  • Kenan Yildiz beeindruckte gegen DFB-Elf
  • Bei Juventus wohl unzufrieden

Unzufrieden bei Juve? Kenan Yildiz
Unzufrieden bei Juve? Kenan Yildiz / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im November schockte er die DFB-Elf mit seinem Tor in Berlin, jetzt könnte der gebürtige Regensburger Kenan Yildiz ein Thema für die Bundesliga werden.

Beim Länderspiel der Türkei gegen die deutsche Nationalmannschaft am 18. November in Berlin glänzte der ehemalige Juniorenspieler des FC Bayern, Kenan Yildiz, mit einer starken Leistung und einem Traumtor. Bei seinem aktuellen Arbeitgeber Juventus Turin scheint der 18-jährige Angreifer allerdings unzufrieden zu sein und könnte ein Thema für einen Wintertransfer werden. Offenbar auch für die Bundesliga.

Nach Angaben von Sky-Transferexperte Florian Plettenberg ist zwischen einer Leihe und einem dauerhaften Wechsel alles möglich, auch die Bundesliga nennt Plettenberg als mögliches Ziel für Yildiz.

Für die Alte Dame kam Yildiz in dieser Saison nur zu fünf Kurzeinsätzen mit insgesamt nur 36 Minuten Spielzeit. Viel zu wenig für einen talentierten Spieler, der von der Europameisterschaft in seinem Geburtsland träumt. Seit seinem starken Auftritt gegen die DFB-Elf von Julian Nagelsmann hat Yildiz keine Minute mehr gespielt. Juve scheint von seiner Leistung also wenig angetan zu sein.

In der Bundesliga gibt es durchaus Vereine, die die Qualitäten des quirligen Offensivmannes gut gebrauchen könnten. Wie konkret das Interesse der Vereine ist, steht noch nicht fest. Ebenso wenig, inwieweit sich Yildiz selbst einen Wechsel in die Bundesliga vorstellen kann. Sein Vertrag in Turin läuft noch bis 2027.


Weitere Transfer-News lesen:

feed