90min
BVB

BVB: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Union Berlin

Philipp Geiger
Will den Schwung aus den letzten Partien mitnehmen: Marco Rose (r.)
Will den Schwung aus den letzten Partien mitnehmen: Marco Rose (r.) / Alex Grimm/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mit einem 2:1-Auswärtserfolg bei Besiktas Istanbul ist Borussia Dortmund am Mittwochabend in die Champions-League-Gruppenphase gestartet. In der Bundesliga geht es für die Schwarz-Gelben am späten Sonntagnachmittag (Anpfiff 17:30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin weiter. Die Köpenicker sind in dieser Saison noch ungeschlagen, kamen allerdings in drei Begegnungen nicht über ein Unentschieden hinaus.


"Union Berlin ist ein unangenehmer Gegner", betonte Cheftrainer Marco Rose auf der Spieltagspressekonferenz am Freitagnachmittag. Die Mannschaft von Urs Fischer sei sehr zweikampfstark und habe einen klaren Plan mit dem Ball. "Sie stehen kompakt und machen es schwer, Räume zu finden. Bei Umschaltsituationen muss man immer wieder aufpassen", führte der Übungsleiter weiter aus. Dass Union Berlin am Donnerstagabend in der Europa Conference League (1:3-Niederlage gegen Slavia Prag) im Einsatz war, "wird kein Riesenvorteil sein", so der 45-Jährige.

In Istanbul habe seine Mannschaft auch Phasen gehabt, "in denen wir zu passiv waren. Gegen den Ball haben wir es nicht ganz so gut gemacht, wie ich es mir wünsche", monierte der Terzic-Nachfolger, der den Rückenwind aus den jüngsten Erfolgen mitnehmen will. "Es geht darum, dass wir uns weiterentwickeln und versuchen, die nächsten Punkte einzufahren und als Mannschaft die nächsten Schritte zu gehen", erklärte der BVB-Coach.

Brandt fällt aus - Hazard vor Kadercomeback?

Im BVB-Lazarett findet sich seit Mittwoch auch Julian Brandt wieder. Der Mittelfeldspieler zog sich in Istanbul eine Muskelverletzung zu und fällt voraussichtlich zwei Wochen aus. Neben dem 25-Jährigen stehen auch Emre Can, Steffen Tigges, Giovanni Reyna (alle Muskelverletzung), Mateu Morey (schwere Knieverletzung), Marcel Schmelzer, Dan-Axel Zagadou und Soumaila Coulibaly (alle Aufbautraining) nicht zur Verfügung. Bei Thorgan Hazard "haben wir die Hoffnung, dass wir ihn vielleicht wieder mit auf die Bank nehmen können", sagte Rose.

Jude Bellingham
Lieferte gegen Besiktas eine bärenstarke Leistung ab: Jude Bellingham / Alex Grimm/Getty Images

Mit Blick auf die Startelf wird es im Vergleich zum Champions-League-Gruppenspiel wohl nur eine Veränderung geben. Für den verletzten Brandt steht Axel Witsel als Ersatz parat. Der Routinier beginnt im defensiven Mittelfeld und schiebt Mo Dahoud um eine Position nach vorne. Komplettiert wird die Mittelfeldraute durch Jude Bellingham und Marco Reus. Donyell Malen und Erling Haaland bilden erneut die Doppelspitze.

Abwehrchef Mats Hummels habe nach dem Auswärtsspiel in Istanbul keine größeren Probleme gehabt, "er war einfach sehr müde. Ich gehe davon aus, dass es bei ihm funktionieren wird", gab Rose zu Protokoll. In der Viererkette vor Gregor Kobel starten außerdem Manuel Akanji, Thomas Meunier und Raphael Guerreiro.

Die voraussichtliche BVB-Aufstellung gegen Union Berlin im Überblick:

facebooktwitterreddit