90min

BVB Aufstellung: So könnte Dortmund gegen Bayern München spielen

Von Philipp Geiger
Mar 5, 2021, 8:45 PM GMT+1
Sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg: Edin Terzic
Sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg: Edin Terzic | Lars Baron/Getty Images
facebooktwitterreddit

Für Borussia Dortmund steht am Samstagabend der Klassiker gegen den FC Bayern München auf dem Programm. Nach vier Siegen in Folge reisen die Schwarz-Gelben mit Selbstvertrauen in die bayerische Landeshauptstadt, wo sie in den letzten Jahren nicht viel zu bestellen hatten. Trainer Edin Terzic, der sein Team auf einem guten Weg sieht, weiß genau, worauf es im Topspiel ankommen wird.

Der BVB trifft in dieser Saison bereits zum dritten Mal auf den deutschen Rekordmeister. Die beiden bisherigen Duelle (Hinspiel & Supercup-Finale) gingen jeweils mit 2:3 verloren. "Man hat gesehen, dass Kleinigkeiten die Spiele entschieden haben", sagte Terzic auf der obligatorischen Spieltagspressekonferenz am Donnerstag. In beiden Partien habe es die Chance gegeben, das Siegtor zu erzielen. "Dies ist uns nicht gelungen", betonte der BVB-Coach. In München muss seine Mannschaft immer wach sein, forderte der 38-Jährige. "Wenn man einen Ball im Zentrum verliert, kann es sofort klingeln."

Der Tabellenführer verfüge über reichlich Qualität, weshalb es Dinge geben wird, "die wir nicht verhindern können", erklärte der Übungsleiter, der auch im Topspiel wieder "unseren Mut und unseren Teamgeist" auf den Platz bringen will. "Besonders wichtig ist aber, dass wir Dinge machen, die sie nicht verhindern können", führte der Favre-Nachfolger weiter aus. In den letzten Spielen habe es besser funktioniert, die Spielidee konstant umzusetzen. "Das wollen wir weiter verbessern", sagte der Deutsch-Kroate, der am Samstagabend auf einige Profis verzichten muss.

Sancho & Guerreiro fallen aus

Mit Jadon Sancho und Raphael Guerreiro fallen zwei wichtige Leistungsträger mit muskulären Problemen aus. Der angeschlagene Giovanni Reyna ist ebenfalls keine Option. Hinzu kommen neben den beiden Langzeitverletzten Axel Witsel (Achillessehnenriss) und Marcel Schmelzer (Reha nach Knie-OP) auch Manuel Akanji (Muskelfaserriss) und Lukasz Piszczek, der sich ebenfalls eine Muskelverletzung zugezogen hat.

Jadon Sancho
Lieferte zuletzt starke Leistungen ab: Jadon Sancho | Pool/Getty Images

Durch die Ausfälle von Sancho und Guerreiro ist Terzic dazu gezwungen, die im DFB-Pokal-Viertelfinale siegreiche Startelf umzubauen. Als Alternative für die Linksverteidiger-Position steht Nico Schulz parat. Die restliche Viererkette vor Schlussmann Marwin Hitz, der Roman Bürki vorerst auf die Bank verdrängt hat, bleibt mit Mats Hummels und Emre Can im Zentrum sowie Mateu Morey auf der rechten Abwehrseite voraussichtlich unverändert.

Als Abräumer im defensiven Mittelfeld beginnt erneut Thomas Delaney. Etwas offensiver als der Routinier werden Mahmoud Dahoud und Jude Bellingham erwartet. Nach mehrwöchiger Verletzungspause wurde Thorgan Hazard zuletzt zweimal eingewechselt. Reicht es beim Belgier für die Startelf, könnte er die Sancho-Lücke schließen. Nationalspieler Julian Brandt ist eine weitere Option für die beiden offensiven Halbpositionen, von denen eine für Kapitän Marco Reus reserviert ist. Komplettiert wird die Startelf durch Erling Haaland.

Die voraussichtliche BVB-Aufstellung gegen Bayern München im Überblick:

So könnte der BVB morgen auflaufen
So könnte der BVB morgen auflaufen
facebooktwitterreddit