Europa League

Barças Sicherheits-Chef attackiert Eintracht-Anhänger: "Kultur des Saufens und Stehens"

Dominik Hager
Das EL-Viertelfinal-Rückspiel entwickelte sich zum Alptraum für Barcelona
Das EL-Viertelfinal-Rückspiel entwickelte sich zum Alptraum für Barcelona / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

In Barcelona ist man immer noch nicht darüber hinweggekommen, dass 30.000 Frankfurt-Fans im Camp Nou für Heimspiel-Atmosphäre gesorgt haben. Schuld hat laut Angaben vom heftig in die Kritik geratenen Barca-Präsident Laporta insbesondere die UEFA.


Für die Eintracht wird es für Jahrzehnte eine unvergessene Europa-League-Nacht bleiben, wohingegen bei den Katalanen noch immer Wut, Entsetzen und Chaos herrscht. Der Verein hat extra eine Pressekonferenz einberufen und über die Frage diskutiert, wie es zu den Ereignissen am letzten Donnerstag kommen konnte.

Laporta nimmt die UEFA in die Schusslinie

Präsident Laporta suchte die Schuld insbesondere bei der UEFA. "Natürlich hätten wir es besser machen können, aber in den Gesprächen mit der UEFA hat man uns gesagt, dass die anderen Fans einfach ohne Ticket nach Barcelona gekommen sind. Das hat sich als nicht wahr herausgestellt", äußerte sich der Barca-Boss, der zudem monierte, dass das System von den 28.000 Karten-Anfragen "überfordert" war.

Laporta entschuldigte sich auf der PK bei den Klub-Mitgliedern, "die sich durch die massive Präsenz der deutschen Fans belästigt fühlten", während Sicherheits-Chef Lluis Venteo das Eintracht-Publikum attackierte. "Sie betraten das Stadion früh, sie haben eine Kultur des Stehens und des Trinkens, was zu Reibereien zwischen den Fans führte", kritisierte Venteo.

Dauerkarteninhaber für das Auswärtsspiel verantwortlich

Doch auch die eigenen Mitglieder bekamen von Laporta ihr Fett weg. "Einige Karten von Dauerkarteninhabern gingen auch an deutsche Fans. Das ist traurig, denn die meisten von uns, die Barca lieben, können sich nur schwer vorstellen, dass ein Mitglied seine Karte an einen rivalisierenden Fan abgibt, aber es ist passiert", zeigte sich dieser enttäuscht.

Das Nachbeben in Barcelona wird nach dieser denkwürdigen Europa-League-Nacht sicherlich noch ein wenig andauern.


Alles zum FC Barcelona & Eintracht Frankfurt bei 90min:

Alle Barça-News
Alle SGE-News
Alle Europa-League-News

facebooktwitterreddit