Bundesliga

Aufstellungen: FC Schalke 04 gegen FC Bayern München - wer spielt?

Philipp Geiger
Joshua Kimmich (r.) im Zweikampf mit Ex-Schalke-Profi Benito Raman
Joshua Kimmich (r.) im Zweikampf mit Ex-Schalke-Profi Benito Raman / Pool/GettyImages
facebooktwitterreddit

Tabellenschlusslicht gegen Spitzenreiter heißt es am Samstagabend (Anpfiff 18:30 Uhr) in der Veltins Arena, wenn der FC Schalke 04 den FC Bayern München zu Gast hat. Während die Königsblauen unter der Woche nach sieben Pflichtspielniederlagen in Folge einen 1:0-Heimerfolg gegen Mainz 05 bejubeln konnten, feierte der deutsche Rekordmeister gegen Werder Bremen (6:1) den neunten Sieg in Folge.


FC Schalke 04: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Bayern München

"Da muss noch eine Schippe mehr von uns kommen. Du musst alles investieren. Die Zweikämpfe müssen genauso rigoros geführt werden", betonte Thomas Reis angesichts des nächsten und letzten Gegners vor der WM-Pause.

Der Schalke-Trainer zeigte sich einerseits realistisch, andererseits aber auch kämpferisch: "Die Bayern kommen mit viel Selbstvertrauen. Wir wollen ein möglichst positives Ergebnis erzielen, was nicht einfach wird, aber nicht unmöglich ist." Gegen den FC Bayern dürfe man "keinen Köttel in der Buxe haben", weil man sonst bereits verloren hat.

Kleine Blessuren, aber keine neuen Ausfälle bei Königsblau

Abgesehen von den Langzeitverletzten hat S04 keine neuerlichen Ausfälle zu beklagen. Aufgrund der Intensität des Mainz-Spiels habe der eine oder andere zwar "Blessuren davongetragen", doch der Stand vor dem Abschlusstraining lautete, dass alle Schalker, die zuletzt einsatzfähig waren, es auch am Samstagabend sein werden.

Die voraussichtliche Schalke-Aufstellung gegen den FC Bayern

Da es im Vergleich zu den letzten beiden Spielen keine neuen Ausfälle gab und die Leistungen zugleich positiv waren, dürfte Reis so wenig wie möglich wechseln wollen. Insofern alle fit sind, ist es sogar denkbar, dass die Startelf zum dritten Mal in Folge gleich bleiben wird.

Im Tor wird also wieder Alexander Schwolow stehen. Die verbesserte Innenverteidigung aus Maya Yoshida und Henning Matriciani bleibt ebenso bestehen wie Cedric Brunner als Rechtsverteidiger. Tobias Mohr zeigte sich gegen die Nullfünfer als Linksverteidiger weniger fehleranfällig als gegen Werder Bremen. Dennoch wäre ein Wechsel mit Timothee Kolodziejczak denkbar.

Im Mittelfeld werden Alex Kral und Tom Krauß weiterhin in der Zentrale auflaufen. Danny Latza, zuletzt eingewechselt, wird nicht in die Startelf rotieren. Auf links bleibt Marius Bülter gesetzt, auf rechts wird Kenan Karaman vermutlich erneut aufspielen dürfen. Florent Mollet hätte sich einen erneuten Platz in der ersten Elf verdient, doch wäre ein Tausch mit Dominick Drexler möglich. Letztgenannter bringt einen eher aggressiveren Spielstil gegen den Ball mit sich. Im Sturm wird Simon Terodde auflaufen.

Schalke 04: Voraussichtliches Spielsystem gegen Bayern München

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Schalke 04

Nach einem "turbulenten Halbjahr" will Julian Nagelsmann zum Abschluss auch auf Schalke einen Sieg einfahren. "Dann haben wir in allen Wettbewerben einen guten Job gemacht. Keinen perfekten, aber einen guten", erklärte der Bayern-Coach auf der Spieltagspressekonferenz.

"Schalke ist mittlerweile sehr viel aktiver gegen den Ball. Sie halten das Feld sehr kompakt und haben gegen Bremen gut gespielt, da können sie auch gewinnen", gab der 35-Jährige zu Protokoll. "Jetzt haben sie gewonnen und sind aus unserer Sicht zur unrechten Zeit ein wenig im Aufschwung." Der Aufsteiger habe aktuell sicherlich mehr Selbstvertrauen als vor ein paar Wochen. "Ich freue mich auf das Spiel auf Schalke in einem tollen Stadion mit guter Stimmung. Es wird sicherlich ein toughes Spiel", so der gebürtige Landsberger.

Müller fällt weiterhin aus - de Ligt vor Kadercomeback

Für das Duell mit dem Tabellenletzten fallen Sadio Mané (Verletzung am Wadenbeinköpfchen), Thomas Müller (muskuläre Probleme), Josip Stanisic (Mandelentzündung), Alphonso Davies (Lauftraining nach Muskelfaserriss) und Bouna Sarr (Knie-OP) aus. Matthijs de Ligt hingegen steht nach seiner Innenbanddehnung im Knie wieder zur Verfügung. "Matthijs hat keine Probleme mehr, er hat trainiert und auch das Abschlusstraining absolviert und wird mitfliegen", sagte Nagelsmann.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Schalke 04

Das Tor des deutschen Rekordmeisters hütet wie gewohnt Kapitän Manuel Neuer. Benjamin Pavard und Dayot Upamecano dürften erneut die Innenverteidigung bilden. Sollte es bei de Ligt für die Startelf reichen, könnte Dauerbrenner Upamecano eine Pause erhalten und zunächst auf der Bank Platz nehmen. Noussair Mazraoui und Lucas Hernandez werden auf den Abwehrseiten erwartet.

Im zentralen Mittelfeld wird Nagelsmann wohl wieder Joshua Kimmich und Leon Goretzka aufbieten. Marcel Sabitzer heißt die erste Alternative. Als Ersatz für den verletzten Mané stehen Leroy Sané und Kingsley Coman zur Auswahl. Der zuletzt überragende Serge Gnabry dürfte wieder als Rechtsaußen starten. Jamal Musiala auf der Zehn und Eric Maxim Choupo-Moting im Angriffszentrum komplettieren die Startelf.

FC Bayern: Voraussichtliches Spielsystem gegen Schalke 04


Alles zu Schalke 04 & Bayern München bei 90min:

Alle Schalke-News
Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News

facebooktwitterreddit