FC Barcelona

Xavi will Dembélé bei Barça zum Weltstar formen: "Er hat die Qualitäten"

Dominik Hager
Ousmane Dembélé soll unter Xavi eine wichtige Rolle einnehmen
Ousmane Dembélé soll unter Xavi eine wichtige Rolle einnehmen / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der neue Barca-Trainer Xavi versetzt ganz Barcelona in eine Art Aufbruchstimmung. Der frühere Weltklasse-Mittelfeldspieler soll die Katalanen wieder in neuem Glanze erstrahlen lassen. Ousmane Dembélé soll dabei endlich eine zentrale Rolle einnehmen.


Der hochveranlagte, aber häufig verletzte und mitunter unprofessionelle Ousmane Dembélé spaltet nicht erst seit gestern die Fußballwelt. Selbst in der Bayern-Kabine wird heftig über den Ex-Dortmunder diskutiert, wie uns die Amazon-Doku "FC Bayern -Behind the Legend" zeigt.

Während Gnabry beteuerte, dass der Barca-Star "viel besser als Mbappé" sei, erklärte Kimmich, dass er sich im Vergleich zu Dembélé immer für Gnabry oder Coman entscheiden würde und ihm die Dembélé-Diskussion "auf den Sack" gehe.

Alleine ein Blick auf die Zahlen zeigt allerdings, dass Dembélé in Sachen Effizienz Lichtjahre von Mbappé entfernt ist. Trotz allem möchte Xavi aus dem Flügelstürmer den Weltstar machen, den noch immer einige in ihm sehen.

Xavi setzt auf Dembélé: "Kann ein Weltstar werden"

"Ein gut vorbereiteter Dembélé kann der weltweit beste Spieler auf seiner Position sein", schwärmte der 40-Jährige bei seiner Vorstellung und fügte an: "Er hat die Qualitäten, um bei Barca den Unterschied zu machen und ein Weltstar zu werden." 

Dem 24-Jährigen soll dabei vor allem die Spielweise von Xavi helfen, die auf Offensivfußball und viel Ballbesitz ausgelegt sein wird. Dembélé besitzt zweifelsfrei die notwendige individuelle Klasse, um mit seinen Dribblings durch enge Räume zu kommen und mit seiner Kreativität Gefahr zu erzeugen. Genau solche Einzelleistungen bringen im Ballbesitzfußball oftmals den entscheidenden Impuls. Ein gut aufgelegter Dembélé kann genau das liefern.

Neuer Barca-Heilsbringer oder Abschied im Sommer? Bei Dembélé ist alles möglich

Allerdings verlieren die Barca-Fans langsam aber sicher die Geduld, da der einstige Borusse einfach nicht auf die Beine kommt und in der laufenden Saison erst ein Spiel absolvieren konnte. Zudem ist seine Zukunft noch ungeklärt, zumal der Vertrag des Offensivspielers im Sommer ausläuft.

Es ist demnach schon ein wenig gewagt, wenn Dembélé nun der neue Heilsbringer sein soll. Immerhin erklärte Xavi aber, der Arbeit mit dem Kicker eine Art "Priorität" zukommen zu lassen. Der Franzose wird dies gerne hören und dürfte einer Vertragsverlängerung direkt positiv entgegenblicken.

Allerdings wird Dembélé das alleine nicht zum Weltstar machen. Der Offensivspieler muss schlichtweg seine dauernden Verletzungsprobleme in den Griff bekommen und sich hinterfragen, ob er wirklich alles für seine Karriere tut. Nur dann hat Xavi eine Chance, Dembélé wieder in die Spur zu bekommen.

facebooktwitterreddit