Werder Bremen

Werder: Die verliehenen Spieler und wie es mit ihnen weiter geht

Jan Kupitz
Jan-Niklas Beste
Jan-Niklas Beste / Adam Pretty/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der SV Werder Bremen hat in der aktuellen Saison sieben Spieler verliehen. Doch nicht bei allen Akteuren ging der Plan auf.

Wie es für die Werder-Leihspieler läuft und wie es ab Sommer für sie weitergeht:

1. Jan-Niklas Beste

Jan-Niklas Beste
Jan Niklas Beste / Sebastian Widmann/GettyImages

Der Rechtsaußen schlug bei Jahn Regensburg voll ein. Beste, der bereits im Sommer 2020 zum Liga-Konkurrenten verliehen wurde, konnte in dieser Saison bisher zehn Torbeteiligungen in 22 Pflichtspielen verbuchen. Das Besondere an dem 23-Jährigen ist, dass er sowohl auf der linken, als auch auf der rechten Außenbahn alle Positionen bespielen kann.

Prognose: Beste, der noch bis 2023 in Bremen Vertrag hat, wird im Sommer nach Bremen zurückkehren - und ligaunabhängig im Kader bleiben. Sollten die Bremer aufsteigen, dürfte ihm wohl die Backup-Rolle zugeteilt werden. Bei einem Werder-Verbleib in Liga zwei winkt ihm ein Stammplatz.

2. Benjamin Goller

Benjamin Goller
Benjamin Goller / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Für ihn lief es erst nicht so gut, dann besser. Im Sommer wurde er zum SV Darmstadt verliehen, kam aber nicht so oft zum Einsatz. Die Leihe wurde vorzeitig beendet, seit Januar spielt der Rechtsaußen in Karlsruhe. Dort kam er in allen Partien, bis auf die Partie gegen Werder (1:2), bei der er vertraglich geregelt nicht im Kader stehen durfte, zum Einsatz. Allerdings gelang ihm nur ein Treffer.

Prognose: Goller wird für eine niedrige sechsstellige Summe im Sommer wechseln dürfen. So richtig überzeugt hat er bisher nicht und bei Werder ist die Konkurrenz zu groß.

3. Yannick Engelhardt

Yannick Engelhardt
Yannick Engelhardt / Christof Koepsel/GettyImages

Der 21-Jährige wurde im Sommer zum Drittligisten SC Freiburg II verliehen - und ist dort voll eingeschlagen. Engelhardt, der auf der Sechser-Position zuhause ist, ist absoluter Stammspieler und Leistungsträger. Zuletzt stand er bei den Freiburgern sogar zweimal im Bundesliga-Kader.

Prognose: Engelhardt darf die Vorbereitung in Bremen mitmachen. Falls es nicht für den Bundesliga-Kader reichen sollte, könnte er in der U23 der Grün-Weißen zum Einsatz kommen. Vorausgesetzt, die Mannschaft von Trainer Konrad Fünfstück steigt auf.

4. Dudu

Der Torhüter spielt aktuell auf Leihbasis beim dänischen Erstligisten FC Nordsjaelland - bzw. er sitzt dort auf der Bank/Tribüne. In den ersten fünf Spielen war er noch die Nummer eins bei den Dänen, danach wurde er verdrängt. Seit Mitte November steht er nicht mal mehr im Kader.

Prognose: Die Dänen besitzen eine Kaufoption, die sie aber höchstwahrscheinlich nicht ziehen werden. Im Sommer wird er die Grün-Weißen für kleines Geld verlassen.

5. Justin Njinmah

Justin Njinmah
Justin Njinmah / Christof Koepsel/GettyImages

Bis zum Winter stürmte der Angreifer noch für die Regionalliga-Mannschaft von Werder und war in 18 Spielen an 20 Treffern beteiligt. Im Winter wurde er zu Borussia Dortmund II verliehen. Die Borussen besitzen eine Kaufoption in Millionenhöhe. Dort ist er gesetzt, steuerte zudem vier Scorer in elf Einsätzen bei. Die Leihe läuft noch bis Sommer 2023.

Prognose: Die Leihe wird auf jeden Fall über den Sommer hinaus weiterlaufen. Wenn er sich steigert, könnte die Option dann 2023 gezogen werden. Aber: Hier ist noch alles offen.

6. Kebba Badjie

Kebba Badjie
Kebba Badjie / Christof Koepsel/GettyImages

Erst war der Flügelspieler lange beim Drittligisten Hallescher FC gesetzt, dann zwischenzeitlich nicht im Kader. Zuletzt wurde der 22-Jährige wieder zweimal eingewechselt. Es läuft nicht wirklich rund für den Offensivmann aus Gambia, der sich im Sommer 2021 noch Hoffnung auf Einsatzzeiten im Bremer Zweitliga-Kader machen durfte.

Prognose: Im Sommer werden sich die Wege trennen.

7. Maik Nawrocki

Maik Nawrocki
Maik Nawrocki / SOPA Images/GettyImages

Der Pole ist bei Legia Warschau voll eingeschlagen, ist dort gesetzt und gehört zu den Leistungsträgern. Laut polnischen Medien soll Legia eine Kaufoption in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro für den Innenverteidiger besitzen. Allerdings ist es fraglich, ob der Klub sich das leisten kann.

Prognose: Nawrocki wird im Sommer zu Werder zurückkehren - und darf sich dann bei den Profis beweisen.


Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle Transfer-News
Alle News zur 2. Bundesliga

facebooktwitterreddit