International

Die Top-10-Verdiener im Weltfußball - PSG-Stars dominieren an der Spitze

Dominik Hager
An der Spitze vereint: Die Paris-Stars befinden sich in Sachen Gehalt in einer eigenen Liga
An der Spitze vereint: Die Paris-Stars befinden sich in Sachen Gehalt in einer eigenen Liga / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Gehälter im Profi-Fußball haben schon längst Dimensionen angenommen, die für Normalsterbliche schon gar nicht mehr greifbar sind. Einige Kicker verdienen in einer Woche Summen, für die ein gewöhnlicher Mensch sein ganzes Leben arbeiten muss. Wir werfen einen Blick auf die zehn bestbezahltesten Fußballer der Welt.


10. Robert Lewandowski (406.000 Euro pro Woche)

Robert Lewandowski
Pool/GettyImages

Robert Lewandowski hat es gerade noch so in die Top 10 geschafft. Für den torgefährlichsten Stürmer der letzten Jahre reicht dies jedoch nicht aus, um beim FCB bleiben zu wollen. Der Pole pocht auf einen Wechsel zum FC Barcelona und hofft sicherlich auch darauf, in Sachen Gehalt einen kleinen Sprung zu machen.

9. Antoine Griezmann (413.000 Euro pro Woche)

Antoine Griezmann
David Ramos/GettyImages

Zumindest finanziell hat Griezmann mit seiner Unterschrift beim FC Barcelona alles richtig gemacht. Der Franzose kassiert mächtig ab, selbst wenn er aktuell als Leih-Spieler bei Atlético tätig ist. Seine Leistungen rechtfertigen sein Gehalt seit längerer Zeit überhaupt nicht mehr. Mit diesem Transfer hat sich Barca ein böses Eigentor geschossen.

8. David de Gea (435.000 Euro pro Woche)

David De Gea
Bryn Lennon/GettyImages

Den Beratern von de Gea sei an dieser Stelle mal ein Komplinent gemacht. Der Spanier ist der bestbezahlteste Keeper, obwohl er in den letzten Jahren doch einige Wackler drin hatte. 435.000 Euro für de Gea sind schlichtweg unglaublich. Damit verdient er mehr als Neuer, Courtois, Alisson Becker und Co., die leistungstechnisch dann doch ein Stück konstanter sind.

7. Erling Haaland (435.000 Euro pro Woche)

Erling Haaland
Matthias Hangst/GettyImages

Dank seines Wechsels zu den Skyblues, ist auch Erling Haaland in den Top 10 der bestbezahltesten Spielern angekommen. Sein Gehalt ist schon enorm hoch, wenn man bedenkt, dass der norwegische Stürmer häufig mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hat. Sein Potenzial ist natürlich trotzdem gewaltig.

6. Cristiano Ronaldo (446.000 Euro pro Woche)

Cristiano Ronaldo
Alex Livesey/GettyImages

Natürlich muss auch CR7 zu den zehn bestbezahltesten Kicker der Erde zählen. Man kann fast schon sagen, dass er erstaunlich weit hinten rangiert, aber Manchester United ist halt nicht Paris Saint-Germain. Vor der Salah-Verlängerung bildete Ronaldo mit De Bruyne die Doppelspitze in der Premier League.

5. Kevin De Bruyne (446.000 Euro pro Woche)

Kevin De Bruyne
Michael Regan/GettyImages

Der belgische Mittelfeldspieler im Dienste von Manchester City war bis zur Salah-Verlängerung der bestbezahlteste Spieler der Premier League. Das hohe Gehalt ist angesichts seiner seit Jahren überragenden Leistungen (zumindest in der Relation) auch gerechtfertigt.

4. Mohamed Salah (464.000 Euro pro Woche)

Mohamed Salah
Etsuo Hara/GettyImages

Mo Salah ist der bestbezahlteste Spieler außerhalb von Paris Saint-Germain. Dank seiner Verlängerung beim LFC verdient er nun wöchentlich 464.000 Euro die Woche. Eigentlich war es nie typisch für Liverpool, solche Gehälter zu zahlen, aber für den Ägypter macht man nun eine Außnahme. Bei Sadio Mané wollte man offenbar keine machen, was vermutlich auch zum Bayern-Transfer beigetragen hat.

3. Neymar (703.000 Euro pro Woche)

Neymar da Silva Santos Júnior, Neymar
Denise Truscello/GettyImages

Bei den Gehältern in Paris könnte man eigentlich erwarten, dass auch der Scheich-Geldbeutel irgendwann mal schmal wird. Dies ist aber natürlich nicht der Fall - Neymar kassiert ordentlich ab. Der Brasilianer kommt nicht an Messi und Mbappé heran, was diesem sicher nicht so gut gefällt, leistungstechnisch aber vertretbar ist. Neymar erhält offenbar gut 700.000 Euro die Woche. Kein Wunder, dass sich Paris angeblich vom etwas launischen und mitunter undisziplinierten Spieler trennen möchte.

2. Lionel Messi (1,11 Millionen Euro pro Woche)

Lionel Messi
Matthias Hangst/GettyImages

Für Lionel Messi ist wohl eine neue Erfahrung, nicht mal der Top-Verdiener bei seinem Klub zu sein. Tatsächlich soll der Argentinier mit 1,11 Millionen Euro pro Woche etwas schlechter bezahlt werden als Mbappé. Trotzdem ist natürlich auch das Messi-Gehalt exorbitant hoch. Zwar kann man argumentieren, dass der Offensiv-Zauberer in den letzten 15 Jahren der vielleicht beste Spieler aller Zeiten war, schwindlig wird es einem bei solchen Summen trotzdem.

1. Kylian Mbappé (1,16 Millionen Euro pro Woche)

Kylian Mbappé
Alexander Hassenstein/GettyImages

Die Vertragsverlängerung von Kylian Mbappé hat nicht umsonst für ein enormes Echo und viel Kritik und Wut gesorgt. Mbappé wird für seine Dienste von PSG mehr als nur fürstlich entlohnt. Noch viel kranker als sein wöchentliches Einkommen von mehr als einer Million Euro (1,16 Mio. Euro laut Marca), ist jedoch sein Handgeld für die Unterschrift gewesen. Dieses soll laut Medienberichten 300 Millionen Euro betragen haben. Da vergeht einem die Lust auf Fußball.


Quellen: Marca, Bild

facebooktwitterreddit