Werder Bremen

"Eine gute Verstärkung" - So würde Handwerker dem SV Werder weiterhelfen

Marc Knieper
Tim Handwerker (23) könnte im Winter oder Sommer zu Werder wechseln
Tim Handwerker (23) könnte im Winter oder Sommer zu Werder wechseln / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Werder Bremen beschäftigt sich weiterhin mit Tim Handwerker vom 1. FC Nürnberg. 90min spricht mit FCN-Fan Lukas über die Qualitäten des Linksverteidigers und beurteilt den Sinngehalt des potenziellen Transfers.


Bereits im Sommer gab es Gespräche zwischen Werder und Nürnberg. Laut Informationen von 90min waren sich Spieler und Klub sogar (fast) einig. Am Ende scheiterte der Transfer auch daran, dass Marco Friedl doch nicht zu Union Berlin wechselte.

Doch Handwerker befindet sich noch immer auf dem Radar der Norddeutschen. Sollte Friedl den SVW im Winter verlassen, wäre ein Handwerker-Wechsel schon im kommenden Transferfenster denkbar. Ansonsten könnte der 23-Jährige im Sommer ablösefrei an den Osterdeich wechseln. Klar ist: Handwerker kommt nur, wenn Friedl geht.


Handwerker im Porträt:

  • 23 Jahre
  • 1,82 Meter
  • Linksfuß
  • Vertrag bis 2022
  • 1,2 Mio. Euro Marktwert
  • Linker Verteidiger (Linkes Mittelfeld, Linksaußen)
  • beim FCN seit Sommer 2019: 85 Spiele, 2 Tore, 6 Assists

Jung und entwicklungsfähig: "Handwerker wäre eine gute Verstärkung"

FCN-Fan Lukas ist sich sicher: "Tim Handwerker wäre eine gute Verstärkung für den SV Werder." Auch wenn die ein oder andere Flanke noch missglückt: Dieser Mann spielt konstant. Seit dem 8. Februar 2020 stand Handwerker immer in der Zweitliga-Startelf des 'Glubbs' - das sind bald zwei Jahre!

Die 2. Bundesliga kennt der ehemalige U21-Nationalspieler (sieben Einsätze) somit bereits ziemlich gut. Trotzdem und gerade mit Blick auf einen möglichen Wiederaufstieg in die Bundesliga besitzt er noch eine Menge Entwicklungspotenzial. "Er kann erst elf Bundesliga-Einsätze aufweisen", bremst Lukas die Erwartungen.

Tim Handwerker
Handwerker lief für Deutschland 2019/20 bei der U21-EM-Quali auf / Alexander Hassenstein/GettyImages

Heißt: Auch Handwerker bräuchte im Falle eines Wechsels an die Weser erst einmal ein bisschen Zeit. Gemeinsam mit Anthony Jung würde er um einen Platz auf der linken Seite kämpfen. Dabei wäre Handwerker sicherlich die etwas offensivere Option - quasi das Pendant zu Felix Agu auf der anderen Seite. Beide Spieler agieren gerne nach vorne, sind schnell und benötigen ein wenig Platz.

Tim Handwerker, der neue Bremer Flügelverteidiger?

"Handwerker ist in meinen Augen am besten auf der Position des Flügelverteidigers aufgehoben", meint auch Lukas, der in den vergangenen Jahren nahezu alle Spiele des FCN-Verteidigers verfolgte. "Er bringt das nötige Tempo mit und hat sich in den letzten zwei Jahren auch im Bereich des Passspiels und der Flanken verbessert, sodass er uns mittlerweile neben seiner defensiven Qualität auch bei Offensivläufen über die Außenbahn enorm weiterhilft."

Das derzeitige Bremer 3-1-4-2-System mit zwei sogenannten Flügelverteidigern (zuletzt Jung und Agu) käme Handwerkers Spielstil zugute. Schon im Sommer hätte Werder unseren Informationen zufolge für rund 750.000 Euro zuschlagen können. Da Handwerker sich nun noch näher an seinem Vertragsende befindet, dürfte ein potenzieller Winter-Deal für etwa 500.000 Euro über die Bühne gehen.

Frank Baumann mit Interesse an Tim Handwerker vom 1. FC Nürnebrg
Handwerker am Apparat? Werder-Manager Baumann ist am FCN-Verteidiger interessiert / Stuart Franklin/GettyImages

"Falls sich der SVW Handwerker im Winter für 500.000 Euro holen würde, wäre das ein absoluter Hammer-Deal. Dieser Deal würde den Bremer Geldbeutel schonen und man bekäme einen gesetzten, jungen und entwicklungsfähigen Flügelverteidiger", meint Lukas, der sich über Handwerkers Abgang natürlich ärgern würde.

"Einen Spieler mit solchen Fähigkeiten zu verlieren, würde enorm schmerzen. "

FCN-Fan Lukas gegenüber 90min

"Ein Abgang von Handwerker würde dem FCN sehr wehtun. Einen Spieler mit solchen Fähigkeiten als Verein in der zweiten Liga zu verlieren, würde enorm schmerzen. Da wir als Ersatz aktuell nur den Routinier Konstantin Rausch haben, muss bei einem Abgang für Ersatz gesorgt werden. Einen Spieler mit den Qualitäten von Handwerker zu finden, wird sehr schwer."

Gute Handwerker sind bekanntlich schwer zu finden. Baumann streckt seine Fühler weiter aus. Laut Lukas absolut zu Recht. Die Frage bleibt nur, ob Friedl die Grün-Weißen vielleicht sogar schon im Winter verlässt. Ansonsten flitzt Handwerker erst einmal bis Sommer beim FCN die linke Seite weiter rauf und runter.

facebooktwitterreddit