Frauen-EM

Vor dem großen Finale in Wembley: Die 5 schönsten Treffer der Frauen-EM

Daniel Holfelder
Alexandra Popps 2:1 gegen Frankreich gehört zu den bisher fünf schönsten Toren der EM
Alexandra Popps 2:1 gegen Frankreich gehört zu den bisher fünf schönsten Toren der EM / Naomi Baker/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Sonntag um 18 Uhr (live in der ARD, auf sportschau.de sowie bei DAZN) findet die diesjährige Frauen-Europameisterschaft mit dem Finale zwischen Gastgeber England und Deutschland ihren Höhepunkt. Die Zuschauer hoffen auf ein spannendes Duell mit tollen Toren. 90min stellt vor dem Endspiel die bislang fünf schönsten Treffer der Euro 2022 vor.


1. Alessia Russos Hackentreffer gegen Schweden

Alessia Russo
Alessia Russo (vorne) / Naomi Baker/GettyImages

Beim Stand von 2:0 im Halbfinale gegen Schweden sorgte die eingewechselte Alessia Russo für die Vorentscheidung - und wie! Ihr Hackentreffer durch die Hosenträger der schwedischen Schlussfrau Hedvig war einer der Höhepunkte des bisherigen Turniers.


2. Danielle van de Donks Hammer gegen Portugal

Danielle van de Donk
Danielle van de Donk / Eurasia Sport Images/GettyImages

Im zweiten Gruppenspiel hatte die Niederlande gerade eine 2:0-Führung gegen Portugal verspielt, als sich Danielle van de Donk ein Herz fasste und die Kugel zum Siegtreffer in den rechten Torwinkel schweißte.


3. Fran Kirbys Schlenzer gegen Nordirland

Fran Kirby
Fran Kirby / Harriet Lander/GettyImages

Im dritten Vorrundenspiel gegen Nordirland stellte die Engländerin Fran Kirby ihre Genialität unter Beweis und zirkelte die Kugel aus rund 17 Metern in den rechten Giebel (Zweites Video unten).


4. Beth Meads Slalom-Tor gegen Norwegen

Beth Mead
Beth Mead / Eurasia Sport Images/GettyImages

Beim englischen 8:0-Erfolg gegen Norwegen ließ Top-Torjägerin Beth Mead ihre Gegenspielerinnen wie Slalomstangen stehen und besorgte das zwischenzeitliche 5:0.


5. Alexandra Popps Monster-Kopfball zum 2:1 gegen Frankreich

Alexandra Popp
Alexandra Popp / Harriet Lander/GettyImages

Alexandra Popp ist kaum zu stoppen. Die deutsche Kapitänin erzielte in jedem EM-Spiel mindestens ein Tor. Ihr wuchtiger Kopfball zum 2:1 im Halbfinale gegen Frankreich wird wohl noch lange für Alpträume bei der französischen Torhüterin Pauline Peyraud-Magnin sorgen.


Frauenfußball bei 90min:

Twitter: @FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle News zur Frauen-EM
Alle Frauenfußball-News
Alle Frauen-Bundesliga-News

facebooktwitterreddit