Schlüsselspieler mit 18 Jahren: Jagen die Bayern dieses Abwehr-Talent?

  • FC Bayern will Abwehr verstärken
  • Noch kein Transfer-Favorit in Sicht
  • Bayern-Scouts haben Leny Yoro im Blick

Leny Yoro soll beim FC Bayern im Gespräch sein
Leny Yoro soll beim FC Bayern im Gespräch sein / Jean Catuffe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern möchte zwar schon im Winter nachlegen, hat aber auch die langfristige Planung nicht vergessen. Ein spannender Kandidat soll laut Informationen von Sky Leny Yoro vom OSC Lille sein.

Die Münchner wollen die Abwehr zwar schon im Januar verstäken, könnten aber im kommenden Sommer ein neues Innenverteidiger-Talent verpflichten. Gemäß Informationen von Sky ist Leny Yoro dabei ein heißer Kandidat. Die Münchner sollen diesen laut Transferexperte Florian Plettenberg sehr genau beobachten. Der Innenverteidiger von OSC Lille gehört mit seinen 18 Jahren zu den größten Nachwuchs-Hoffnungen Frankreichs und ist bereits jetzt ein Schlüsselspieler im Verein.

Yoro besticht durch seine Größe von 1,90 Meter und durch seine Geschwindigkeit. Zudem ist er mit seiner Passquote von 94 Prozent der beste Ligue-1-Spieler in dieser Kategorie. Trotz seiner Jugend ist der Abwehrspieler in Lille gesetzt und hat in dieser Spielzeit 18 Pflichtspiele absolviert. Zudem hat er bereits vier Einsätze für die französische U21-Nationalmannschaft auf dem Konto.

Vertragsende 2025: Schlagen die Bayern im Sommer zu?

Eine Verpflichtung im kommenden Sommer wäre auf den ersten Blick möglich. Der Vertrag von Yoro läuft schließlich nur noch bis zum Jahr 2025 und Lille ist nicht gerade bekannt dafür, finanziell auf Rosen gebettet zu sein. Laut transfermarkt.de verfügt der Youngster über einen Marktwert von 18 Millionen Euro. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass im kommenden Sommer auch andere Top-Klubs an einer Verpflichtung des Abwehr-Talents arbeiten werden.

Für den Winter ist der Youngster dagegen kein Thema. Offen ist noch, welche Kandidaten die Bayern im Januar konkret im Blick haben.


Weitere Bayern-News lesen:

feed