Rangnick-Fans atmen auf: Krösche erteilt Schalke eine Absage!

Tal Lior
ALEXANDER HASSENSTEIN/Getty Images
facebooktwitterreddit

Diese Meldung wird wohl einige Schalker Aufsichtsratsmitglieder nicht besonders freuen. Gegenüber Bild hat RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche eindeutig dem FC Schalke 04 für ein Engagement als Sportvorstand einen Korb erteilt.


"Ich stehe nicht zur Verfügung", sagte der 40-jährige Kaderplaner dem Boulevardblatt, als er auf die Möglichkeit eines Wechsels zum FC Schalke 04 angesprochen wurde. Für Aufsichtsratsmitglieder wie Jens Buchta, die den ehemaligen Paderborner unbedingt holen wollten, ist dies ein herber Rückschlag.

Schalke-Fans können derweil erleichtert aufatmen. Der Aufsichtsrat wird durch diese Meldung dazu gezwungen, den von Stefan Gesenhues vorgetragenen Vorschlag einer Verpflichtung von Ralf Rangnick ernst zu nehmen - und ihn vielleicht nicht wie geplant wegen einer "Verschwörung" vor den Ehrenrat zu zerren.

Der Druck der S04-Anhänger hat sich wohl ausgezahlt. In den sozialen Medien wurde die Position der Mehrheit des AR massiv kritisiert, zudem erhielt eine Online-Petition zur Anstellung von Rangnick breite Unterstützung und an der Geschäftsstelle wurden von den Ultras Banner pro Rangnick positioniert.

Rangnick ist für die Aufgabe bereit, die Fans sind absolut dafür und der Aufsichtsrat hat soeben seine alternative Lösung verloren. Was spricht also noch gegen ein Comeback des Fußball-Professors?

facebooktwitterreddit