Borussia Mönchengladbach

Neustart in Gladbach: Diese 5 Spieler sollten die Fohlen ziehen lassen

Dominik Hager
Christoph Kramer könnte die Fohlen verlassen
Christoph Kramer könnte die Fohlen verlassen / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Mönchengladbach hat sich zwar aus dem Abstiegssumpf befreit, wird aber zum zweiten Mal in Serie die europäischen Plätze verpassen. Es deutet sich an, dass im Kader einige Veränderungen ins Haus stehen. Neben Matthias Ginter werden weitere Spieler den Verein verlassen. Diese fünf Kicker sollten die Fohlen - wenn möglich - abgeben.


Verkaufskandidaten in der Abwehr

Mamadou Doucouré

Der heute 23-Jährige kam im Sommer 2016 als riesiges Abwehr-Talent nach Gladbach. Aufgrund von vielen Verletzungen spielte er jedoch nie eine größere Rolle. In dieser Saison hat Doucouré verletzungsbedingt keine einzige Minute absolviert. Insgesamt bringt er es auf mickrige 14 Einsätze. Aus Gladbach-Sicht wäre es sicherlich ratsam, das Kapitel zu beenden.

Verkaufskandidaten im Mittelfeld

Lászlo Bénes

Der Mittelfeldspieler hat technisch durchaus etwas zu bieten und ist im Grunde auch ein solider Spieler. Auf den Durchbruch des Slowakens wartet man trotzdem schon seit Jahren. Selbst die Leihe nach Augsburg hat nichts eingebracht. Lászlo Bénes ist nicht mehr als ein Ergänzungsspieler und Kaderauffüller. Mit seinen inzwischen 24 Jahren wird er wohl auch keine größere Sprünge mehr machen.

Christoph Kramer

Die Zeit von Christoph Kramer läuft langsam aber sicher ab. Als Persönlichkeit in der Kabine mag der Mittelfeldspieler wichtig sein, auf dem Platz ist er aber schon länger nur noch zweite Wahl. In einem Jahr läuft der Vertrag des Sechsers aus, wodurch man noch ein wenig Geld einnehmen könnte. Vor allem würde man sich aber das Gehalt von Kramer sparen, der zu den Top-Verdienern im Verein gehört.

Patrick Hermann

Noch ist unklar, wie es mit Patrick Hermann weitergeht. Der Gladbacher Außenbahnspieler ist eine Vereins-Ikone, inzwischen aber nicht mehr leistungsstark genug, um das Spiel der Fohlen entscheidend zu beeinflussen. Für beide Parteien wäre es wohl besser, getrennte Wege zu gehen. Hermann sollte den Platz für einen jüngeren Spieler frei machen und sein Glück noch mal bei einem anderen verein versuchen.

Dass es im Sommer zu einer Trennung kommt, ist allerdings unwahrscheinlich. Sportchef Roland Virkus erklärte zuletzt, dass man mit 'Flaco' verlängern werde.

Verkaufskandidaten im Angriff

Marcus Thuram

Marcus Thuram hat sich aus seiner Formkriese einigermaßen befreit und scort inzwischen wieder einigermaßen regelmäßig. Trotz allem fehlt es dem Franzosen an Mentalität und dem absoluten Willen, mit Gladbach Erfolg zu haben. Angesichts der Tatsache, dass man aus Thuram noch ein hübsches Sümmchen generieren könnte, ist ein Verkauf wahrscheinlich nicht die schlechteste Idee.


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit