"Gracias, Alemania!" - Nationale & internationale Pressestimmen zum deutschen WM-Aus

Simon Zimmermann
Leere Blicke und enttäuschte Gesichter
Leere Blicke und enttäuschte Gesichter / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nein, es war kein böser Alptraum: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist tatsächlich zum zweiten Mal in Folge nach der Vorrunde einer Weltmeisterschaft ausgeschieden. Der 4:2-Sieg gegen Costa Rica war am Ende Makulatur, weil Japan im Parallelspiel Spanien besiegte.

Entsprechend groß war Kritik, Verwunderung - und auch Spott in der nationalen und internationalen Presse. Die Pressestimmen im Überblick:

Deutschland

Kicker: "Weil Japan siegt: Deutschland scheidet nach WM-Vorrunde aus"

Sport Bild: "Wie peinlich! Wir sind raus!"

Sport1: "Spanien patzt, Deutschland weint: WM-Aus besiegelt!"

Spiegel: "Trotz 4:2 gegen Costa Rica - Deutschland scheitert erneut in der Gruppenphase"

Internationale Pressestimmen

Spanien

As: "Danke, Señor Havertz. Die Tore des deutschen Stürmers brachten uns ins Achtelfinale."

Marca: "Gracias, Alemania! Danke, Havertz!"

Mundo Deportivo: "Spanien zieht dank Deutschland ins Achtelfinale ein!"

England

Sun: "See Ger Later - Herzschmerz für die Deutschen, als sie nach einem umstrittenen Sieg Japans WIEDER in der Gruppenphase ausgeschieden sind."

Daily Mail: "Sie glauben, es ist vorbei ... aber ist es NICHT! Die deutschen Herzen brechen, als sie aus der WM fliegen, nachdem Japans Tor gegen Spanien gegeben wurde - der Ball blieb minimal im Spiel."

The Athletic: "Ein souveräner Sieg ist kein Trost für einen weiteren dunklen Tag in der Geschichte des deutschen Fußballs."

Guardian: "Deutschland ist trotz wildem 4:2-Sieg gegen Costa Rica aus der WM ausgeschieden."

Frankreich

L' Equipe: "Deutschland erlebt einen weiteren Albtraum-Abend bei der Weltmeisterschaft. Nach dem Anpfiff war es nicht mehr Herr seines Schicksals."

Le Monde: "Ein Erdbeben erschüttert den Planeten Fußball. Wie schon 2018 scheitert Deutschland in der WM-Vorrunde."

Le Figaro: "Japan setzt Deutschland in den Flieger nach Hause. Der Schlusspfiff zerreißt die letzte Hoffnung."

Italien

Gazzetta dello Sport: "Deutschland zu Hause, von Spanien verraten. Doch die Deutschen sind selbst schuld, denn das K.o. gegen Japan beim WM-Debüt kostete sie langfristig das Aus. Flicks Nationalmannschaft besiegte Costa Rica in einem ziemlich verrückten Match mit 4:2, aber es war ein sehr bitterer Erfolg."

Corriere dello Sport: "Paukenschlag! Deutschland in Katar ausgeschieden: Sieg gegen Costa Rica reicht nicht!"

Österreich

Standard: "Deutschland hat seine Pflicht getan, Deutschland kann gehen. Das DFB-Team schlug Costa Rica in einer unterhaltsamen Partie 4:2, wurde aber zum Opfer des japanischen 2:1-Sieges gegen Spanien und beendet die Gruppenphase als Dritter."

Kurier: "Wer bei diesem Finale in Gruppe E keinen erhöhten Pulsschlag hatte, den kann wirklich nichts aus der Ruhe bringen. Deutschland schlug in einem dramatischen Spiel Costa Rica 4:2 und muss dennoch die Heimreise antreten."

Kronen Zeitung: "4:2-Sieg zu wenig! Deutschland tritt Heimreise an."

Schweiz

Blick: "Zum zweiten Mal in Folge - Deutschland scheitert sensationell in der Gruppenphase."


Pressestimmen via SID


WM-Debakel perfekt: Tobias Escher analysiert mit 90min das deutsche Aus

Alles zur DFB-Auswahl & WM 2022 bei 90min:

Alle DFB-News
Alle WM-News

facebooktwitterreddit