Transfer

Marcos Alonso forciert Chelesa-Abgang und will zum FC Barcelona

Dominik Hager
Marcos Alonso steht vor einem Wechsel zum FC Barcelona
Marcos Alonso steht vor einem Wechsel zum FC Barcelona / Mike Hewitt/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Tage von Marcos Alonso beim FC Chelsea scheinen gezählt zu sein. Der Spanier hat laut Angaben von Fabrizio Romano erneut bestätigt, die Blues in diesem Sommer verlassen zu wollen. Das Ziel des Linksverteidigers lautet FC Barcelona.


Marcos Alonso hat nach sechs Jahren beim FC Chelsea offenbar genug und strebt einen Abschied noch ein Jahr vor Vertragsende an. Der 31-Jährige soll laut Transfer-Experte Romano bereits eine Einigung mit dem FC Barcelona erzielt haben.

Nun geht es für den FC Chelsea und den Katalanen nur noch darum, sich über die Ablösesumme einig zu werden. Es stehen Verhandlungen an, die sicherlich nicht ganz einfach werden, wenn man bedenkt, dass Barca eigentlich gerade jeden Euro für Robert Lewandowski braucht.

Alonso hat in der vergangenen Saison wettbewerbsübergreifend 46 Spiele bestritten und 3.625 Minuten absolviert. Dabei profitierte er aber auch von der schweren Verletzung seines Rivalen Ben Chilwell, dem eigentlich die Zukunft links hinten gehört.

Nach zwölf Jahren und einem tragischen Erlebnis: Kehrt Alonso nach Spanien zurück?

Beim FC Barcelona müsste sich Alonso wie in der Nationalmannschaft gegen Jordi Alba durchsetzen. Ein Unterfangen, das auch nicht so leicht zu erringen ist. Für Alonso wäre es nach zwölf Jahren die erste Rückkehr in die La Liga. Der Spieler hat seit seinem Autounfall (2011) unter Alkoholeinfluss, bei dem seine damalige Freundin starb, ein schwieriges Standing in seinem Heimatland.


Alles zu Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit