90min

Manchester United plant kein Angebot für Moises Caicedo - Fosu-Mensah erhält Freigabe für Winter-Wechsel

Jan 9, 2021, 1:57 PM GMT+1
Ole Gunnar Solskjaer
Wird Moises Caicedo offenbar nicht in seinen Reihen begrüßen: United-Coach Ole Gunnar Solskjaer | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach Informationen von Fabrizio Romano ist Manchester United nicht mehr an Moises Caicedo interessiert. Das vermeldete der itailenische Transfer-Experte auf Twitter. Darüber hinaus hat Timothy Fosu-Mensah die Freigabe für einen Wechsel erhalten.

Moises Caicedo ist das nächste südamerikanische Talent, das offenbar vor einem Wechsel nach Europa steht. Der 19-jährige Mittelfeldspieler, der bereits vier Partien für die A-Nationalmannschaft Ecuadors absolviert hat, besitzt bei Independiente del Valle zwar einen Vertrag bis Ende 2024, zahlreiche Vereine sollen allerdings schon jetzt ihre Fühler nach ihm ausstrecken.

Unter anderem Manchester United soll im Rennen um Caicedo gewesen sein, laut Fabrizio Romano werde man allerdings kein Angebot für den Youngster einreichen. Demnach sei Caicedo gescoutet worden und er hätte sich den Red Devils gerne angeschlossen, eine Verpflichtung besitze jedoch keine Priorität für den englischen Rekordmeister.

Als potentielle Abnehmer werden unter anderem West Ham United, der FC Chelsea, FC Everton und der italienische Spitzenklub Atalanta Bergamo gehandelt, das Quartett stehe allerdings nicht kurz vor dem Vollzug. Stattdessen soll Brighton & Hove Albion eine Offerte eingereicht haben. Independiente sei offen für einen Transfer, die größte Hürde sei daher die Einigung mit dem Spieler. Laut eines Berichts des Guardian seien die Verantwortlichen der Seagulls nach ersten Gesprächen mit Caicedo optimistisch.

Solskjaer: Fosu-Mensah darf Manchester United verlassen

Unterdessen bahnt sich bei den Red Devils der Abschied von Timothy Fosu-Mensah an. Der 23-jährige Rechtsverteidiger spielt in den Plänen von Ole Gunnar Solskjaer keine Rolle, wurde in der laufenden Saison erst dreimal für den Spieltagskader in der Premier League nominiert und sammelte wettbewerbsübergreifend lediglich 108 Einsatzminuten.

Aufgrund einer Kreuzbandverletzung fiel Fosu-Mensah von April 2019 bis Juli 2020 aus, auf dringend benötigte Spielzeit muss er vergebens warten. Sein Vertrag läuft im Sommer aus, Solskjaer würde ihn aber noch in diesem Monat ziehen lassen: "Er hat nicht genug gespielt. Er darf mit anderen Vereinen über einen Wechsel im Januar sprechen. Er ist jetzt an einem Punkt, an dem er gehen und spielen muss", wird der United-Coach auf Twitter von BBC-Reporter Simon Stones zitiert. Ende Dezember wurden Hertha BSC und Olympique Marseille als potentielle Abnehmer gehandelt.

facebooktwitterreddit