Hamburger SV

Die voraussichtliche HSV-Aufstellung gegen Darmstadt 98

Philipp Geiger
Weiß um die Schwere der Aufgabe: Tim Walter
Weiß um die Schwere der Aufgabe: Tim Walter / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Freitagabend (Anpfiff 18:30 Uhr) wird die jüngste Erfolgsserie des Hamburger SV auf eine harte Probe gestellt. Nach drei Pflichtspielsiegen in Folge haben die Hanseaten den punktgleichen SV Darmstadt 98 im Volksparkstadion zu Gast. Chefcoach Tim Walter ist sich vollends über die Schwere der Aufgabe bewusst.

"Das wird ein harter Brocken. Alle geben gegen uns noch ein bisschen mehr", betonte der Übungsleiter auf der Pressekonferenz am Mittwochnachmittag. Die Gäste aus Darmstadt hätten es in diesem Sommer geschafft, die Mannschaft im Großen und Ganzen zusammenzuhalten. "Sie haben nur Luca Pfeiffer verloren. Das merkt man auch an den Ergebnissen", erklärte der 46-Jährige. Die letzten vier Partien haben die Lilien allesamt gewonnen und dabei nur einen Gegentreffer kassiert. "Wir freuen uns aber auf jeden Gegner und wollen sie am Freitag schlagen", so der HSV-Coach weiter.

Mit Blick auf die jüngsten Leistungen seiner Mannschaft erklärte Walter, "dass wir viele Dinge schon sehr gut umgesetzt haben – das war zum Teil aber auch gegen Hansa Rostock so. Aber natürlich können wir uns noch in vielen Bereichen verbessern", sagte der gebürtige Bruchsaler. Am vergangenen Spieltag habe seine Elf beim 2:0-Auswärtserfolg in Bielefeld nach der Halbzeit etwas zu nachlässig agiert, monierte Walter. "Da können wir noch konsequenter sein, noch zielorientierter bei den Kontern und uns insgesamt mehr belohnen."

Jatta wieder im Mannschaftstraining

Auf der Ausfallliste finden sich aktuell Anssi Suhonen (Aufbautraining nach Wadenbeinbruch) und Xavier Amaechi (Aufbautraining nach Bänderanriss) wieder. Bakery Jatta hingegen mischt nach überstandener Muskelverletzung wieder voll im Mannschaftstraining mit. "Wir müssen bei ihm aber noch warten. Es ist die erste Trainingswoche für ihn. Da braucht man auch nichts zu interpretieren, ob er eine Option ist", stellte Walter klar.

Ob es für Neuzugang Jean-Luc Dompé, der unmittelbar nach seiner Vorstellung am Donnerstagnachmittag im Abschlusstraining mitwirkte, schon für einen Kaderplatz reichen wird, bleibt abzuwarten.

Die voraussichtliche HSV-Aufstellung gegen Darmstadt 98

Ransford Yeboah Königsdörffer
Erzielte am letzten Spieltag seinen ersten Ligatreffer für den HSV: Ransford-Yeboah Königsdörffer / Martin Rose/GettyImages

TW: Daniel Heuer Fernandes - Der 29-jährige Schlussmann blieb an den letzten beiden Spieltagen ohne Gegentreffer.

RV: Moritz Heyer - Auf der Rechtsverteidiger-Position führt auch mangels Alternativen kein Weg an Heyer vorbei.

IV: Mario Vuskovic - Im Abwehrzentrum gibt es an Vuskovic, der auch am letzten Spieltag zu überzeugen wusste, nichts zu rütteln.

IV: Sebastian Schonlau - Der Platz neben dem kroatischen Youngster ist für den Kapitän reserviert.

LV: Miro Muheim - Komplettiert wird die Viererkette durch Muheim, der im Duell mit Tim Leibold noch die Nase vorne hat.

DM: Jonas Meffert - Der letztjährige Neuzugang gibt erneut den Abräumer vor der Viererkette.

ZM: Ludovit Reis - Beim 2:0-Auswärtserfolg in Bielefeld bereitete Reis den zweiten Treffer vor.

ZM: Laszlo Benes - Nach seinem Jokertor am letzten Spieltag könnte der Neuzugang den Vorzug vor Maxi Rohr erhalten.

RA: Ransford-Yeboah Königsdörffer - Nach seinem Doppelpack im DFB-Pokal war der gebürtige Berliner gegen Bielefeld auch erstmals in der Liga für den HSV erfolgreich.

MS: Robert Glatzel - Mit drei Treffern zählt Glatzel aktuell zu den drei besten Torjägern in der zweiten Liga.

LA: Sonny Kittel - Der Routinier steuerte am vergangenen Wochenende einen Assist bei. Für Kittel war es im fünften Pflichtspiel die erste Torbeteiligung.


Hamburger SV gegen Darmstadt 98: Voraussichtliches Spielsystem

Auch gegen Darmstadt wird Walter seine Mannschaft im gewohnten 4-3-3-System auflaufen lassen.


Alles zum Hamburger SV bei 90min:

Alle HSV-News
Alle News zur 2. Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit