90min
Bundesliga

Hochwasser-Katastrophe: FC Bayern und Köln mit Spendenaktion

Jan Kupitz
Die Wassermassen halten Deutschland in Atem
Die Wassermassen halten Deutschland in Atem / Adam Berry/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Samstagnachmittag treffen der FC Bayern München und der 1. FC Köln in einem Testspiel aufeinander. Doch vorab haben sich die beiden Traditionsklubs eine tolle Aktion überlegt, um den Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe zu helfen.


Die beiden Vereine teilten am Freitagabend mit, dass sie zusammen mit ihrem Sponsor Telekom insgesamt 100.000 Euro an die Organisation "Lichtblicke e.V." spenden werden, um die Opfer der Hochwasser-Katastrophe finanziell zu unterstützen. Mehrere Menschen verloren aufgrund der Wassermassen in der Bundesrepublik ihr Leben, viele weitere müssen um ihre Existenz bangen.

FC Bayern "plant weitere Maßnahmen zur Unterstützung"

"Die Schäden dieser Hochwasser-Katastrophe sind verheerend. Der FC Bayern will mit seinem Partner Telekom und seinem Testspielgegner 1. FC Köln den Menschen helfen, die unverschuldet in so schwere Not geraten sind", so Oliver Kahn, der ergänzte: "Diese Spende soll nur ein erster Schritt sein, der FC Bayern plant weitere Maßnahmen zur Unterstützung."

Kölns Präsident Werner Wolf teilte mit: "Unsere Gedanken sind bei den Menschen, die Hab und Gut oder sogar ihre Lieben verloren haben. Ihnen möchten wir gemeinsam mit dem FC Bayern und der Telekom helfen. FC-Fans, die uns dabei unterstützen möchten, können das über unsere FC-Stiftung tun, die das Geld in voller Höhe weitergeben wird."

Die 100.000 Euro werden unter den drei Parteien gedrittelt, der Scheck soll vor dem Testspiel am Samstag überreicht werden. Zuvor hatten schon viele weitere Bundesligaklubs, unter anderem der BVB und Borussia Mönchengladbach, Benefizspiele angekündigt, um die Einnahmen an die Betroffenen zu spenden.

facebooktwitterreddit