Höchste Ablösesummen: Die 10 teuersten Spielerinnen im Frauenfußball

In der Winterpause wurde gleich zweimal der Rekord für die höchste Ablösesumme im Frauenfußball gebrochen. Racheal Kundananji ist nun die teuerste Spielerin der Welt.

Racheal Kundananji: Die Stürmerin von Bay FC wurde im Winter zum teuersten Frauenfußball-Transfer
Racheal Kundananji: Die Stürmerin von Bay FC wurde im Winter zum teuersten Frauenfußball-Transfer / Angel Martinez/GettyImages
facebooktwitterreddit

Übersicht: Die 10 teuersten Spielerinnen im Frauenfußball

Alter Verein

Neuer Verein

Ablösesumme

1. Racheal Kundananji

Madrid CFF, Spanien

Bay FC, USA

ca. 805.000 €

2. Mayra Ramirez

Levante, Spanien

Chelsea, England

500.000 €

3. Keira Walsh

Manchester City, England

Barcelona, Spanien

470.000 €

4. Lena Oberdorf

VfL Wolfsburg

FC Bayern München

450.000 € (einigen Berichten nach niedriger)

5. Jill Roord

VfL Wolfsburg

Manchester City

350.000+ €

6. Kyra Cooney-Cross

Hammarby, Schweden

Arsenal, England

350.000 €

7. Lindsey Horan

Portland Thorns, USA

Olympique Lyon, Frankreich

300.000 €

7. Geyse

Barcelona

Manchester United, England

300.000 €

9. Scarlett Camberos

Club America, Mexiko

Angel City, USA

285.000 €

10. Pernille Harder

VfL Wolfsburg

Chelsea

280.000 € (einigen Berichten nach höher)

10. Bethany England

Chelsea

Tottenham Hotspur, England

280.000 €

10. Jessie Fleming

Chelsea

Portland Thorns

280.000 €

1. Racheal Kundananji

Racheal Kundananji
Racheal Kundananji, ab diesem Winter die teuerste Spielerin der Welt / Angel Martinez/GettyImages

Die sambische Stürmerin Racheal Kundananji wurde im Winter zur teuersten Spielerin der Welt: Bay FC, ein neuer Klub in der amerikanischen Liga NWSL, griff für sie tief in die Tasche. Kundananji kam von Madrid CFF, wo sie in der spanischen Liga eine der torgefährlichsten Spielerinnen war.

2. Mayra Ramirez

Chelsea FC v Manchester City - Barclays Women¥s Super League
Mayra Ramirez im Chelsea-Trikot / Crystal Pix/MB Media/GettyImages

Auch der zweite Rekord-Wintertransfer 2024 kam aus Spanien: Nur kurz vor Kundananjis Wechsel hatte Mayra Ramirez den Rekord inne. Die Kolumbianerin wechselte von Levante zu Chelsea FC, womit die Blues auf die Verletzung von Topstürmerin Sam Kerr reagierten.

3. Keira Walsh

Keira Walsh
Keira Walsh spielt inzwischen seit anderthalb Jahren in Spanien / Pedro Salado/GettyImages

Der Wechsel, der die Welle an Rekorden lostrat: Nach der EM 2022 wechselte die defensive Mittelfeldspielerin Keira Walsh, eine der wichtigsten Spielerinnen beim Sieg der Lionesses, von Manchester City zum FC Barcelona. Die Katalaninnen waren bereit, eine bis dato unvorstellbare Summe auf die Insel zu transferieren.

4. Lena Oberdorf

Lena Oberdorf
(Noch)-Wolfsburg-Spielerin Lena Oberdorf / Boris Streubel/GettyImages

Die Tinte auf dem Vertrag ist gerade erst getrocknet. Vor Kurzem wurde bekannt, dass Lena Oberdorf - Jahrhundertetalent, Sechserin, bislang noch Wolfsburgs Aushängeschild - vom VfL zum größten Rivalen, Bayern München, wechselt. Immerhin bekommt Wolfsburg als Kompensation eine saftige Ablösesumme. Wie hoch die genau ist, da gehen die Berichte aber auseinander. Zwischen 250.000 und 450.000 Euro wurden gemeldet.

5. Jill Roord

Jill Roord
Roord im Einsatz für die Skyblues / Matt McNulty/GettyImages

Mit Oberdorf verliert Wolfsburg zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit eine Weltklasse-Mittelfeldspielerin. Positiver formuliert, könnte man sagen, dass der VfL als einziger Verein dreimal als abgebender Klub in der Liste ist, und damit clever verkauft hat. Der Transfer von Jill Roord zu Manchester City im Sommer 2023 wirkt bislang wie eine Win-Win-Situation für alle Seiten.

6. Kyra Cooney-Cross

Kyra Cooney-Cross
Kyra Cooney-Cross, australisches Mittelfeld-Talent / Paul Harding/GettyImages

Die junge Mittelfeldspielerin Kyra Cooney-Cross überzeugte bei der WM 2023 in ihrem Heimatland, Australien. Danach wechselte sie vom schwedischen Klub Hammarby zum FC Arsenal, wo die 22-Jährige bislang Ergänzungsspielerin ist. Cooney-Cross gilt als großes Talent auf ihrer Position, der Sechs oder der Acht.

7. Lindsey Horan

Lindsey Horan
Lindsey in Lyon: US-Nationalspielerin Lindsey Horan / Brad Smith/ISI Photos/USSF/GettyImages

US-Nationalspielerin Lindsey Horan war zunächst von den Portland Thorns an Olympique Lyon verliehen. Danach verpflichtete der französische Meister die Mittelfeldspielerin fest, für einen neuen Rekord. Bislang war keine andere Spielerin in der französischen Liga teurer.

8. Geyse

Geyse Da Silva Ferreira
Geyse, seit Sommer ein Red Devil / Justin Setterfield/GettyImages

Die brasilianische Flügelflitzerin Geyse da Silva Ferreira wechselte im Sommer 2023 vom FC Barcelona zu Manchester United. Geyse sollte für United das letzte Puzzlestück sein, um sich endlich das erste Mal für die Champions League zu qualifizieren.

9. Scarlett Camberos

Scarlett Camberos
Scarlett Camberos im Jersey des mexikanischen Nationalteams / Hector Vivas/GettyImages

Die 23-jährige Flügelspielerin wechselte 2023 aus Mexiko, dem Heimatland ihrer Eltern, zu Angel City FC. Ihr Transfer hatte einen traurigen Hintergrund: Camberos wollte den Club America in Mexiko verlassen, da sie nicht ausreichend vor einem Stalker geschützt wurde. Inzwischen spielt sie beim kalifornischen Rivalen Bay FC.

10. Pernille Harder / Bethany England / Jessie Fleming

Pernill Harder
Pernille Harder jubelt im Chelsea-Trikot / Chloe Knott - Danehouse/GettyImages

Kurios: Alle Spielerinnen auf dem geteilten zehnten Platz haben etwas mit dem FC Chelsea zu tun. Pernille Harder wechselte 2020 von Wolfsburg an die Themse und war lange die teuerste Spielerin der Welt. Dass inzwischen neun Spielerinnen vor ihr sind, zeigt, wie rasant sich der Frauenfußball in den letzten Jahren verändert hat.

Die englische Nationalspielerin Bethany England wechselte im letzten Winter von Chelsea zum Lokalrivalen Tottenham Hotspur. Die kanadische Kapitänin Jessie Fleming dagegen wechselte von der Insel zurück auf ihren Heimat-Kontinent, zu den Portland Thorns in die USA.