SpVgg Greuther Fürth

Fix: Greuther Fürth holt schwedischen Torwart Linde

Malte Henkevoß
Andreas Linde spielte vorher in Norwegen bei Molde FK.
Andreas Linde spielte vorher in Norwegen bei Molde FK. / Eric Alonso/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach Stürmer Afimico Pululu hat die Spielvereinigung Greuther Fürth einen weiteren Winter-Transfer bekanntgegeben. Das Kleeblatt holt den schwedischen Torhüter Andreas Linde vom norwegischen Klub Molde FK.


Der 28-jährige Keeper erhält am Ronhof einen Vertrag bis 2024, wie der Klub auf seiner offiziellen Twitter-Seite verkündete:

Linde hatte früher bereits in den schwedischen U-Nationalmannschaften gespielt, 2017 hatte er sogar ein Spiel in der A-Nationalmannschaft absolviert. Fürths Manager Rachid Azzouzi freut sich auf seinen neuen Torhüter: "Andreas ist der erfahrene Torwart, den wir gesucht haben. Er war schon bei Schwedens Nationalmannschaft dabei und hat für Molde auch zahlreiche Spiele auf internationalem Parket absolviert."

Mit Molde ist Linde auch bereits norwegischer Meister geworden, auch europäisch stand Linde bereits auf dem Parkett, u.a. gegen die TSG Hoffenheim. Auf Deutschland freut sich der 1,96 Meter große Torwart auf jeden Fall sehr: "Mit dem Wechsel in die Bundesliga geht für mich ein langgehegter Wunsch in Erfüllung in einer der besten Ligen Europas meine Chance zu suchen. Ich habe in den Gesprächen einen sehr guten Eindruck vom Verein und von den Verantwortlichen gewonnen, was mein sehr gutes erstes Bauchgefühl bestärkt hat und weshalb ich mich für den Wechsel entschieden habe."

Am morgigen Dienstag wird Linde das erste Mal mit seinen neuen Kollegen trainieren, damit hätte er in jedem Fall auch genug Zeit für die Vorbereitung auf das nächste Ligaspiel des Kleeblatts am kommenden Sonntag bei Arminia Bielefeld.

Alle News zu Greuther Fürth und Transfers bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Fürth-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit