WM

FC Bayern: Welche Spieler fahren zur WM?

Dominik Hager
Der FC Bayern verfügt fast ausschließlich über WM-Fahrer
Der FC Bayern verfügt fast ausschließlich über WM-Fahrer / Stefan Matzke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei der WM in Katar werden insgesamt 17 Bayern-Spieler mit dabei sein. Besonders stark sind die Münchner im deutschen und französischen Kader vertreten. An der Säbener Straße wird es daher ruhig werden. Lediglich Sven Ulreich, Johannes Schenk, Bouna Sarr, Ryan Gravenberch, Marcel Sabitzer, Paul Wanner und Mathys Tel werden in München bleiben. Wir werfen einen kurzen Blick auf die 17 WM-Teilnehmer aus dem Bayern-Team.


Welche Bayern-Spieler sind bei der Weltmeisterschaft dabei?

1. Deutschland

Jamal Musiala
Alexander Hassenstein/GettyImages
  • Manuel Neuer
  • Joshua Kimmich
  • Leon Goretzka
  • Jamal Musiala
  • Leroy Sané
  • Serge Gnabry
  • Thomas Müller

Hansi Flick hat insgesamt sieben Bayern-Spieler für den WM-Kader nominiert. Kapitän Manuel Neuer ist im Tor gesetzt und auch Joshua Kimmich und Leon Goretzka dürften als Doppel-Sechs unantastbar sein - selbst wenn Ilkay Gündogan zuletzt im Verein und DFB-Team keine schlechte Rolle gespielt hat.

Bei den vier offensiven Spielern wird es spannend. Theoretisch könnte man das ganze Quartett aufbieten und mit einem gewaltigen Bayern-Block spielen, jedoch fehlt hierbei wohl der Mittelstürmer.

Diese Rolle wird wohl Kai Havertz einnehmen, weshalb ein Bayern-Spieler draußen bleibt. Wer das dann sein wird, ist schwer vorherzusagen. Kommt es tatsächlich zum Zweikampf Musiala gegen Müller auf der Zehn? Eigentlich kann man sich beide nicht auf der Bank vorstellen. Sané und Gnabry sind allerdings auch stark drauf. In der Haut von Hansi Flick möchte man nicht stecken.

2. Frankreich

Benjamin Pavard
Jean Catuffe/GettyImages
  • Benjamin Pavard
  • Lucas Hernández
  • Dayot Upamecano
  • Kingsley Coman

Insgesamt stehen vier Bayern-Spieler im Kader von Les Bleus. Die besten Startelfchancen hat wohl Benjamin Pavard. Der Münchner ist als Rechtsverteidiger vermeintlich gesetzt. Für Lucas Hernández und Dayot Upamecano wird es schwierig, sich in der unfassbar stark besetzten Innenverteidigung durchzusetzen. Koundé, Varane und Konaté sind schließlich auch noch da. Hernández hat grundsätzlich das höhere Standing bei Deschamps und wird demnach die besseren Startelf-Chancen - im Vergleich zu Upamecano - haben. Kingsley Coman hat in den letzten Jahren meist von Beginn an gespielt, ist aber in einer ganz schwachen Form - ganz im Gegenteil zu Ousmane Dembélé. Der Bayern-Star wird wohl eher als Joker zum Einsatz kommen.

Erwartungsgemäß nicht in den Kader geschafft hat es Mathys Tel. Die WM kommt für den 17-Jährigen deutlich zu früh.

3. Niederlande

Matthijs de Ligt
Fran Santiago/GettyImages
  • Matthijs de Ligt

Matthijs de Ligt steht trotz seiner jüngsten Verletzung im Kader der Elftal. Der Innenverteidiger hat beim FC Bayern eine sehr gute Hinrunde absolviert, hat bei Bondscoach van Gaal aber nicht den besten Stand. Es ist zu erwarten das Timber, van Dijk und Aké die Dreierkette bilden. De Ligt wäre demnach maximal der erste Ersatzkandidat. Natürlich keine zufriedenstellende Situation für den Bayern-Star.

Ryan Gravenberch hat den Sprung in den WM-Kader nach seiner schwierigen Hinrunde nicht geschafft.

4. Marokko

Noussair Mazraoui
Fran Santiago/GettyImages
  • Noussair Mazraoui

Noussair Mazraoui hat im September 2022 nach zwei Jahren Pause sein Comeback für Marokko gegeben. Ermöglicht hat das ein Trainerwechsel. Zuvor kam Mazraoui wie auch Chelsea-Star Ziyech nicht mit dem alten Coach zurecht - beide waren aufgrund eines Streits außen vor. Nun steht der 24-jährige aber im WM-Aufgebot. Sein Konkurrent auf der rechten Seite ist kein Geringerer als Achraf Hakimi. In Katar werden vermutlich beide spielen, einer muss jedoch nach links ausweichen.

5. Kamerun

JEAN-ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING
Visionhaus/GettyImages
  • Eric Maxim Choupo-Moting

Nach seiner grandiosen Serie beim FC Bayern, ist Eric Maxim Choupo-Moting natürlich auch bei der WM dabei. Spielt der 33-Jährige für Kamerun auch nur annähernd so gut wie zuletzt für die Münchner, kann er seinem Team viel geben. Ganz sicher ist sein Stammplatz jedoch nicht. Routinier Vincent Aboubakar hat mit seinen 88 Länderspielen und 33 Toren ein noch höheres Standing. Choupo-Moting in dieser Form draußen zu lassen, kann aber keine Alternative sein.

6. Kanada

Alphonso Davies
Sebastian Frej/MB Media/GettyImages
  • Alphonso Davies

Alphonso Davies laboriert an einem Muskelfaserriss, wird aber rechtzeitig bis zum WM-Start zurück sein. Der pfeilschnelle Linksfuß ist der Hoffnungsträger der Ahornblättler. Klar ist nur noch nicht, ob der 22-Jährige als Linksverteidiger oder im Mittelfeld auflaufen wird. Er wird dem Spiel der Kanadier jedoch überall einen Mehrwert bieten können.

7. Senegal

Sadio Mane
Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
  • Sadio Mané

Sadio Mané steht trotz seiner Verletzung am Wadenbeinköpchen im senegalesischen Aufgebot. Ob der Star der Senegalesen jedoch auch zum Einsatz kommen kann, ist ungewiss. Vieles deutet darauf hin, dass der 30-Jährige nicht spielfähig sein wird - selbst wenn man sich in Senegal bereits um Heilige bemüht. Die Bayern werden all das mit Bauchschmerzen betrachten.

Eigentlich ist auch Bouna Sarr ein fester Bestandteil der Mannschaft, jedoch fällt der Rechtsverteidiger verletzt aus - und wurde auch nicht verletzt nominiert.

8. Kroatien

Josip Stanisic
Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
  • Josip Stanisic

Der junge Münchner Außenverteidiger gehört seit gut einem Jahr zum kroatischen A-Nationalteam und hat häufig auch von Anfang an spielen dürfen. Stanisic hat sechs Länderspiele auf dem Konto. Sein Konkurrent auf der rechten Abwehrseite ist Celtic-Profi Josip Juranovic, der vermutlich die etwas besseren Chancen hat. Links könnte Stanisic auch spielen, jedoch ist die Konkurrenz dort noch stärker.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit