90min
Bayern München

Verliert der FC Bayern NLZ-Chef Jochen Sauer an den FC Augsburg?

Dominik Hager
Verabschiedet sich auch Jochen Sauer von den Bayern?
Verabschiedet sich auch Jochen Sauer von den Bayern? / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim FC Bayern wird im Sommer eine neue Zeitrechnung beginnen. Das betrifft jedoch nicht nur die Profi-Mannschaft, die mit Boateng, Alaba und Martinez drei erfahrene Spieler und mit Hansi Flick, Hermann Gerland und Miroslav Klose ein erfolgreiches Trainerteam verliert. Wie transfermarkt.de berichtet steht auch Campusleiter Jochen Sauer vor dem Absprung.


Es sind Zeiten der Veränderung beim FC Bayern, wobei sich vieles davon jenseits vom Profi-Team abspielt. Nach dem Abstieg von Bayern II deutet sich im Nachwuchsbereich der Bayern eine wichtige Veränderung an. Laut Informationen von transfermarkt.de könnte Jochen Sauer die Münchner nach vier Jahren verlassen.

Der 48-Jährige ist seit 2017 als Leiter des Nachwuchsleistungszentrum tätig, nachdem er Hermann Gerland abgelöst hatte. Seitdem ist er für die Entwicklung der Münchner Talente verantwortlich, wobei er stets auf die Unterstützung von Gerland bauen konnte, der zum Assistenztrainer bei den Profis aufstieg.

Augsburg soll Sauer mit einer Anstellung bei den Profis locken

Obwohl Sauer noch einen gültigen Vertrag bis 2023 besitzt, soll er eine neue Aufgabe in Betracht ziehen. Ausgerechnet Liga-Konkurrent Augsburg soll dem Münchner mit einer Aufgabe im Profi-Bereich locken.

Worum es sich hierbei genau handelt, kann bis jetzt nur spekuliert werden. Klar ist jedenfalls, dass Sauer im Profi-Fußball über einen großen Erfahrungsschatz verfügt. Vor seiner Tätigkeit in München war er schließlich schon als Geschäftsführer bei RB Salzburg, als Sportlicher Leiter beim VfL Wolfsburg und in der Geschäftsführung von Hertha BSC tätig.

Inwiefern der mögliche Abschied von Sauer mit dem feststehenden Abgang von Gerland und den Veränderungen im Profi-Team zu tun hat, ist derzeit noch unklar. Jedenfalls würden dem Münchner Nachwuchsleistungszentrum weitreichende Veränderungen drohen. Diese könnten jedoch auch als Chance aufgegriffen werden, zumal sich der Bayern-Nachwuchs, mit Ausnahme von Jamal Musiala, zuletzt doch recht schwer tat, was sich auch im Abstieg der Bayern Amateure widerspiegelt.

Sepp Meier besorgt über Münchner Abschiedswelle

Mit einem Abgang von Sauer würden sich aber auch die kritischen Stimmen verschärfen, die vermuten, dass bei den Bayern grundlegend etwas falsch läuft. Nach Flick, Klose und Gerland würde schließlich schon der vierte Mitarbeiter das Weite suchen. Zuletzt zeigte sich unter anderem Sepp Meier besorgt über die Entwicklung beim FC Bayern.

"Man hat so viele Jobs geschaffen, aber dass man für so einen Mann keinen Posten findet, ist unverständlich. In diesem Fall lässt man Identifikation einfach ziehen. Und der Verein gibt hier einen Teil seiner Seele ab. Ich bin enttäuscht," ärgert sich die Torwart-Legende über den Abschied von Hermann Gerland.

Mit Sauer würde ein weiterer kleiner Teil der Bayern-Sele verloren gehen.

facebooktwitterreddit