Bayern München

Supercup gegen Dortmund: Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung

Philipp Geiger
Darf sich Julian Nagelsmann am Dienstagabend über seinen ersten Titelgewinn mit dem FC Bayern freuen?
Darf sich Julian Nagelsmann am Dienstagabend über seinen ersten Titelgewinn mit dem FC Bayern freuen? / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Dienstagabend geht es für den FC Bayern München um den ersten Titel in der neuen Saison. Im Supercup-Finale ist der deutsche Rekordmeister beim DFB-Pokalgewinner Borussia Dortmund zu Gast. Julian Nagelsmann, der immer noch auf seinen ersten Sieg als Bayern-Cheftrainer wartet, hat vor dem Auswärtsspiel drei Ausfälle zu beklagen.

"Man hat gesehen, dass wir noch ein bisschen brauchen. Es war sehr wenig Zeit, um den Rhythmus zu kriegen", erklärte der Übungsleiter mit Blick auf das 1:1-Unentschieden im Bundesliga-Auftaktspiel gegen Borussia Mönchengladbach. Mit dem BVB warte nun ein Gegner, der sehr gut in die neue Saison gestartet ist. "Das Spiel hat eine Bedeutung, weil es um einen Titel geht", stellte Nagelsmann auf der Pressekonferenz klar. "Es ist wieder interessant zu sehen, wie weit wir schon sind. Mit dem ersten Sieg den ersten Titel zu holen, wäre natürlich schön."

Für den Bayern-Coach und seine Mannschaft geht es am Dienstagabend auch darum, BVB-Torjäger Erling Haaland auszuschalten, auch "wenn es Situationen geben wird, wo wir ihn nicht halten können", sagte der 34-Jährige. "Es ist wie immer im Fußball: Es geht nur im Team!" Neben dem Norweger habe Dortmund jedoch noch weitere "herausragende Fußballer", so Nagelsmann, der auch vor dem starken Umschaltspiel des DFB-Pokalgewinners warnte: "Wenn sie mit Tempo auf die Kette gehen, ist es schwer zu verteidigen. Von daher tun wir gut daran, sie möglichst aus den gefährlichen Situationen wegzuhalten."

Tolisso vor Comeback

"Stand jetzt haben wir den gleichen Kader wie gegen Gladbach", gab der Chefcoach zu Protokoll. Bei Corentin Tolisso bestehe zudem die Möglichkeit auf eine Rückkehr in den Kader. "Er hat am Wochenende bei der U23 mittrainiert und hat das herausragend gut gemacht", lobte der Flick-Nachfolger, der definitiv auf Lucas Hernandez (Aufbautraining), Marc Roca und Benjamin Pavard (beide Sprunggelenksverletzung) verzichten muss.

Lucas Hernandez
Arbeitet am Comeback: Lucas Hernandez / Alexander Hassenstein/Getty Images

In Sachen Aufstellung wollte sich Nagelsmann nicht in die Karten schauen lassen. "Wir haben heute noch eine Einheit, die schaue ich mir an. Morgen entscheiden wir dann, wer spielt", so der Übungsleiter. Alphonso Davies befindet sich zwar erst seit einer Woche im Mannschaftstraining, dürfte jedoch erneut als Linksverteidiger starten. Auch die restliche Viererkette vor Schlussmann Manuel Neuer, mit Niklas Süle und Dayot Upamecano im Abwehrzentrum sowie Josip Stanisic als Rechtsverteidiger, bleibt wohl unverändert.

Im Mittelfeld übernimmt Thomas Müller vor Joshua Kimmich und Leon Goretzka den offensiven Part. Reicht es bei Kingsley Coman nach seiner Trainingsrückkehr in der vergangenen Woche für die Startelf, könnte der Franzose für Leroy Sané oder Serge Gnabry beginnen. Komplettiert wird die Anfangsformation durch Robert Lewandowski.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Borussia Dortmund im Überblick:

Neuer - Stanisic, Upamecano, Süle, Davies - Kimmich, Goretzka - Sané, Müller, Gnabry - Lewandowski

facebooktwitterreddit