90min
Bundesliga

Gladbach trennt sich 1:1 vom FC Bayern - Fritz verweigert gleich zwei Elfmeter für die Borussia

Christian Gaul
Die Fans waren der Star eines tollen Spiels
Die Fans waren der Star eines tollen Spiels / INA FASSBENDER/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Freitagabend begann die Bundesliga-Saison 2021/22 und zum Auftakt entwickelte sich ein begeisterndes Spiel zwischen der Borussia und dem FC Bayern, welches nur durch zwei absolut unverständliche Entscheidungen der Schiedsrichter getrübt wurde.


Tore: 1:0 Plea (10.), 1:1 Lewandowski (42.)

Zuschauer: rund 23.000 im Borussia-Park (Mönchengladbach)

Aufstellung Borussia: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Scally - Kramer, Neuhaus (ab 90. Bénes) - Herrmann (ab 64. Hofmann), Stindl, Wolf (ab 72. Bennetts) - Plea (ab 64. Thuram)

Trainer: Adi Hütter

Aufstellung FC Bayern: Neuer - Stanisic (ab 82. Sarr)), Upamecano, Süle, Davies - Goretzka, Kimmich - Gnabry (ab 74. Musiala), Müller (ab 82. Choupo-Moting), Sané (ab 74. Coman) - Lewandowski

Trainer: Julian Nagelsmann


Endlich wieder Stimmung im Park - Marco Fritz bleibt dennoch stumm

Borussia zeigte sich im ersten Durchgang bissig und ging verdient in Führung. Dass Lewandowski den Ausgleich nach einem Eckball erzielte, war bitter. Denn die Hausherren hielten aus dem Spiel heraus dem Münchner Druck - auch aufgrund eines stark aufgelegten Yann Sommer - lange ordentlich entgegen.

Doch der eigentliche Star waren die rund 23.000 Gäste im Stadion, die endlich wieder dabei sein durften und das abwechslungsreiche Geschehen auf dem Rasen mit der besonderen Note versahen.

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH-BAYERN MUNICH
Endlich wieder Fans im Stadion! / INA FASSBENDER/Getty Images

Jede gelungene Aktion der Borussia wurde mit Jubel quittiert, jede Chance des FC Bayern mit einem Raunen begleitet. Nach der monatelangen Abwesenheit zauberten die anwesenden Zuschauer ein Lächeln in das Gesicht aller Beteiligten.

Zudem wurde ersichtlich, dass die kurze Vorbereitung besonders die EM-Teilnehmer beider Mannschaften beeinflusste.

So kam Leon Goretzka auf Seiten der Münchner anfangs nur sehr schwerlich in Tritt, auch bei der Borussia saß längst noch nicht jeder Pass- oder Laufweg. Dennoch war die Partie ein würdiger Auftakt der neuen Saison, auch wenn sich Schiedsrichter Marco Fritz dazu entschied, zweimal fälschlicherweise nicht auf den Punkt zu zeigen.

Der eingewechselte Thuram wurde in der Schlussphase innerhalb weniger Augenblicke gleich zweimal im Strafraum des FC Bayern gefoult, doch nicht einmal gab es einen fälligen Strafstoß.

Damit schmälerte nur die Leistung der Unparteiischen auf dem Feld und im Video-Raum den berauschenden Start in die neue Spielzeit.

facebooktwitterreddit