Bayern München

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Köln

Philipp Geiger
Durfte sich unter der Woche über seinen ersten Titelgewinn als Bayern-Cheftrainer freuen: Julian Nagelsmann
Durfte sich unter der Woche über seinen ersten Titelgewinn als Bayern-Cheftrainer freuen: Julian Nagelsmann / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Für den FC Bayern München steht nach dem gewonnenen Supercup-Finale gegen Borussia Dortmund das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Am Sonntagabend gibt der 1. FC Köln seine Visitenkarte in der Allianz Arena ab.

"Manuel hat noch nicht trainiert. Es ist nichts Dramatisches, aber braucht Ruhe", sagte Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Freitagnachmittag mit Blick auf die Kapselverletzung, die sich Manuel Neuer im Supercup gegen den BVB zuzog. "Stand jetzt gehe ich nicht davon aus, dass er spielt."

Laut Informationen von Sport1 ist der Nationalkeeper aber doch rechtzeitig fit geworden.

Neben Neuer hat auch Kingsley Coman vom Supercup eine Verletzung (Einblutung am Gesäßmuskel) davongetragen. Auf der Ausfallliste des Rekordmeisters finden sich außerdem noch Lucas Hernandez (Trainingsrückstand), Benjamin Pavard und Marc Roca (beide Sprunggelenksverletzung) wieder.

""Wir werden an die Grenzen gehen müssen, weil Köln gut drauf ist""

Julian Nagelsmann

Der 3:1-Erfolg gegen den BVB war zugleich der erste Sieg für Nagelsmann als Bayern-Trainer und daher "etwas Besonderes, der Pokal in den Händen hat sich auch gut angefühlt", freute sich der 34-Jährige, der für die Gäste aus der Domstadt mit Chefcoach Steffen Baumgart einige lobende Worte übrig hatte.

"Sie hatten gegen Hertha BSC (3:1, Anm. d. Red.) einen sehr emotionalen Spielverlauf mit einem verdienten Sieg. Sie haben eine gute Power, haben immer viele Spieler in der gegnerischen Box und klare Abläufe", erklärte der Flick-Nachfolger. "Köln versucht, selber zu gestalten. Wir werden an die Grenzen gehen müssen, weil Köln gut drauf ist", so der Übungsleiter. "Wir freuen uns alle auf das Heimspiel vor 20.000 Zuschauern.“

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen den 1. FC Köln

3. Torhüter & Defensive

Dayot Upamecano
Dayot Upamecano ist in blendender Form / Lars Baron/Getty Images

Manuel Neuer (TW): Wie Sport1 am Sonntagmorgen berichtet, konnte Manuel Neuer das Abschlusstraining absolvieren und dürfte gegen den 1. FC Köln wieder einsatzbereit sein.

Josip Stanisic (RV): Durch die Verletzung von Pavard rutschte der 21-Jährige in die Startelf und zahlte das Vertrauen mit soliden Vorstellungen zurück.

Dayot Upamecano (IV): Der teuerste Bayern-Neuzugang des Sommers erwischte im Bundesliga-Auftaktmatch keinen guten Tag, zeigte dafür im Supercup eine gute Leistung.

Niklas Süle (IV): Der Nationalspieler steht vor einer ungewissen Zukunft. Süles Vertrag läuft am Saisonende aus.

Alphonso Davies (LV): Der kanadische Nationalspieler verpasste zwar einen Großteil der Vorbereitung verletzungsbedingt, zeigte sich zuletzt jedoch in starker Verfassung.

2. Mittelfeld

Leon Goretzka
Steht vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern: Leon Goretzka / Lars Baron/Getty Images

Joshua Kimmich (DM): Anfang August machten erste Berichte die Runde, wonach der 26-Jährige vor einer Vertragsverlängerung steht. Offiziell bestätigt wurde diese allerdings noch nicht.

Leon Goretzka (ZM): Auch bei Goretzka, dessen Arbeitspapier Ende Juni 2022 ausläuft, stehen die Zeichen auf Vertragsverlängerung.

Thomas Müller (OM): Im offensiven Mittelfeld treibt wieder Müller, der im Supercup einen Treffer erzielte, sein Unwesen.

1. Angriff

Leroy Sané
Kehrt voraussichtlich in die Startelf zurück: Leroy Sané / Leonhard Simon/Getty Images

Leroy Sané (RA): Nach dem Ausfall von Coman dürfte Sané in die Startelf zurückkehren und wohl die rechte Außenbahn übernehmen.

Robert Lewandowski (MS): Mit seinem Doppelpack gegen Borussia Dortmund avancierte Lewandowski am Dienstagabend wieder einmal zum Matchwinner.

Serge Gnabry (LA): Komplettiert wird die Startelf durch Gnabry, der den ersten Treffer im Supercup mit einer herrlichen Flanke vorbereitet hat.

facebooktwitterreddit