FC Bayern Frauen: Damnjanovic als Serbiens Fußballerin des Jahres ausgezeichnet

Daniel Holfelder
Jovana Damnjanovic
Jovana Damnjanovic / Gualter Fatia/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jovana Damnjanovic ist Serbiens Fußballerin des Jahres 2022. Das gab der serbische Verband am Dienstagabend bekannt. Die Angreiferin vom FC Bayern wurde zum ersten Mal als beste Spielerin ihres Heimatlandes ausgezeichnet.


Im vergangenen Jahr hatte Damnjanovic' Cousine Jelena Čanković die Wahl gewonnen, 2019 war Violeta Slović die Ehre als beste Spielerin zuteilgeworden. 2020 hatte der Verband die Auszeichnung nicht vergeben.

Damjanovic ist seit 2013 in der Bundesliga aktiv. Über den VfL Wolfsburg (2013 bis 2015) und den SC Sand (2015 bis 2017) fand die Stürmerin 2017 den Weg zum FC Bayern, bei dem sie im Juni ihren Vertrag bis 2025 verlängerte.

In der laufenden Saison kam sie zwölf Mal für die Elf von Alexander Straus zum Einsatz und erzielte einen Treffer. Die 28-Jährige nimmt bei den Münchnerinnen die Back-up-Rolle hinter Lea Schüller ein. In der vergangenen Spielzeit waren ihr 15 Tore in 28 Pflichtspieleinsätzen gelungen.

Mit der serbischen Nationalmannschaft verpasste Damnjanovic knapp die WM 2023 in Australien und Neuseeland. In der Qualifikations-Gruppe H landeten die Serbinnen (21 Punkte) hinter Deutschland (27 Punkte) und Portugal (22 Punkte) auf Rang drei - obwohl in Stara Pazova gegen das DFB-Team ein überraschender 3:2-Sieg glückte, zu dem Damnjanovic mit zwei Toren maßgeblich beitrug.


Raus aus dem Abseits - Der Frauenfußball-Podcast von 90min: Im Gespräch mit Katharina Naschenweng (TSG Hoffenheim & Österreichische Nationalspielerin)


Folgt uns für mehr Frauenfußball bei 90min:

Twitter:@FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alles zum Frauenfußball bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle News zu den FC Bayern Frauen
Alle News zur Frauen-Bundesliga

facebooktwitterreddit