90min
Champions League

Champions League: FC Bayern vs. PSG im Head-to-Head-Vergleich

Dominik Hager
Apr 6, 2021, 5:15 PM GMT+2
Paris oder die Bayern: Wer gewinnt den "Head-to-Head-Vergleich?
Paris oder die Bayern: Wer gewinnt den "Head-to-Head-Vergleich? | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Fußballwelt freut sich auf das Duell der Vorjahresfinalisten FC Bayern gegen Paris Saint-Germain. Im Viertelfinale der Champions League wartet ein packender Kampf zwischen zwei hochklassigen Teams, die jedoch etwas ersatzgeschwächt sind. Wir stellen die beiden Top-Klubs im Head-to-Head-Vergleich gegenüber und kommen wenig überraschend zu einem recht knappen Ergebnis.

Die voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern gegen PSG

Manuel Neuer vs. Keylor Navas

Der erste Punkt in unserem Vergleich geht an den Welttorhüter Manuel Neuer. Navas ist zwar zweifellos ein starker Torhüter und kann Spiele alleine entscheiden, jedoch ist Neuer eben der beste Keeper der Welt. Seine Stärke stellte er auch im Vorjahr unter Beweis, als er mit seinen Paraden gegen Mbappé und Co den Münchner Triumph sicherte.

Punkt für die Bayern: 1:0

Benjamin Pavard vs. Thilo Kehrer

Das Duell der beiden Rechtsverteidiger ist definitiv nicht gerade der hochklassigste Vergleich. Nach einer starken Vorsaison präsentierte sich Pavard alles andere als souverän und ist auch nicht mehr unumstritten. Jedoch ist das Wort "unumstritten" für den deutschen Verteidiger im Dress von Paris Sanit-Germain erst recht ein Fremdwort. Der Ex-Schalker wurde zuletzt kritisiert und sogar bedroht. Die Bayern-Fans haben den 24-Jährigen aus dem letzten Aufeinandertreffen noch in guter Erinnerung, zumal er gegen Kingsley Coman ganz schlecht aussah. Pech für Paris, dass Florenzi aufgrund einer Corona-Erkrankung ausfällt. Von daher geht auch dieses Duell an die Bayern.

Punkt für die Bayern: 2:0

Jerome Boateng vs. Marquinhos

Der Pariser Abwehrchef ist mittlerweile im besten Fußballer-Alter und einer der stärksten Spieler auf seiner Position. Mit seiner Zweikampfstärke, Kopfballstärke und Athletik ist der Brasilianer ein kompletter Verteidiger und besitzt viel Erfahrung auf höchstem europäischen Niveau. Jerome Boateng erhält unter Hansi Flick viel Vertrauen und zeigt regelmäßig starke Auftritte. An Marquinhos kommt er aber nicht (mehr) ganz heran.

Punkt für den PSG: 2:1

David Alaba vs. Presnel Kimpembe

Im Vorjahr wäre das Duell wohl noch relativ klar an David Alaba gegangen. In dieser Saison trägt der Österreicher aber auch dazu bei, dass die Münchner Defensive recht häufig wackelt. Kimpembe hat sich in den letzten Jahren zu festen Größe entwickelt und befindet sich mittlerweile auf Augenhöhe mit dem Bayernstar. Der Franzose ist körperlich stärker, während Alaba der bessere Fußballer ist. Letztendlich geben sich die beiden Akteure nicht viel.

Punkteteilung: 2,5:1,5

Lucas Hernández vs. Abdou Diallo

Lucas Hernández präsentierte sich zuletzt extrem stark und ist definitiv einer der besten Linksverteidiger der Welt. Gleiches gilt eigentlich auch für Alphonso Davies, der ebenfalls ein Kandidat für die Startelf ist. Der Ex-Dortmunder kann in diesem Vergleich nicht mithalten, zumal er auch in der Innenverteidigung stärker einzuschätzen ist. Diallo hat zudem längst nicht die Erfahrung in großen Spielen, wie sie Lucas Hernández besitzt.

Punkt für die Bayern: 3,5:1,5

Joshua Kimmich vs. Idrissa Gueye

Ein weiteres Duell, das klar an die Bayern geht. Joshua Kimmich gehört zu den stärksten zentralen Mittelfeldspielern der Welt. Gueye wird zwar oft unterschätzt, ist aber bei weitem nicht so vielseitig wie Kimmich. Gerade im Spiel mit dem Ball sind die Vorteile ganz klar auf Seiten des deutschen Nationalspielers.

Punkt für die Bayern: 4,5:1,5

Leon Goretzka vs. Ander Herrera

Der PSG-Star besitzt eine unglaubliche internationale Erfahrung, hat jedoch nie zur absoluten Top-Kategorie gehört. Leon Goretzka ist in dieser angekommen. Gerade im Verbund mit Kimmich kommen die Stärken des 26-Jährigen perfekt zur Geltung. Mit seiner Torgefahr und seinem Arbeitsradius ist Goretzka ein ganz wichtiger Mann für die Bayern.

Punkt für die Bayern: 5,5:1,5

Leroy Sane vs. Angel Di Maria

Auf der rechten Außenbahn sehen wir ein besonders knappes Duell. Trotz seiner inzwischen 33 Jahre ist Di Maria noch immer ein starker Spieler und weiß in den wichtigen Spielen genau, was zu machen ist. Leroy Sané hatte bei den Münchnern lange Probleme, konnte sich zuletzt jedoch auch steigern. Bei fast identischer Spielzeit gelangen Sané in dieser Saison 19 Scorer, dem Argentinier jedoch nur einer weniger. Es ist also unmöglich festzulegen, wer derzeit der bessere Spieler ist.

Punkteteilung: 6:2

Thomas Müller vs. Neymar

In diesem Duell treten zwei Spieler an, die unterschiedlicher nicht sein könnten, jedoch beide unglaublich erfolgreich sind. Rein vom fußballerischen Talent ist Neymar natürlich deutlich über den Münchner anzusiedeln. Der 31-Jährige weiß jedoch auch, wie er in wichtigen Spielen seinen Stempel aufdrücken kann. Im Duell mit Neymar zieht er dennoch knapp den Kürzeren - was auch am Fehlen von Lewandowski liegt. Denn mit seinem kongenialen Partner vor ihm ist Müller noch produktiver.

Punkt für PSG: 6:3

Kingsley Coman vs. Kylian Mbappé

Im letzten Jahr war Finaltorschütze Kingsley Coman der große Held, während Kylian Mbappé an seinen Nerven scheiterte. Allerdings ist Mbappé, trotz aller Qualitäten des Münchners, der noch talentiertere Spieler. Der 22-Jährige ist derzeit wohl einer der besten drei Spieler der Welt und erzielte in dieser Saison bereits 30 Tore. Den unglaublich schnellen Torjäger zu stoppen, wird eine ganz besondere Herausforderung.

Punkt für PSG: 6:4

Choupo-Moting vs. Moise Kean

Nach den Ausfällen von Lewandowski und Gnabry wird wohl Choupo-Moting erneut in der Startelf stehen - und gegen seine alten Teamkollegen besonders motiviert sein. Für die Bayern bleibt die Besetzung des Sturmzentrums mit dem Kameruner eine erhebliche Schwächung. Moise Kean gelang hingegen in diesem Jahr der absolute Durchbruch. Mit elf Toren in der Liga und drei Treffern in der Champions League spielt der junge Italiener eine starke Saison. Paris dürfte hier einen leichten Vorteil haben.

Punkt für PSG: 6:5

Fazit

Am Ende gewinnen die Bayern den "Head-to-Head-Vergleich" knapp. Dies lässt jedoch noch keine Schlüsse auf einen wirklichen Vorteil zu. Die Superstars Kylian Mbappé und Neymar werden es der Münchner Abwehr mit Sicherheit nicht leicht machen. Es bleibt eine Final-Neuauflage mit 50:50-Chancen für beide Seiten.

facebooktwitterreddit