BVB

BVB sucht Bindeglied zwischen Spielern, Trainer und Bossen: Warum nicht Schmelzer?

Dominik Hager
Bekommt Marcel Schmelzer eine neue Aufgabe beim BVB?
Bekommt Marcel Schmelzer eine neue Aufgabe beim BVB? / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei Borussia Dortmund geht es in diesem Sommer rund. Nicht nur bezüglich des Spielerkaders stehen dem Verein radikale Veränderungen ins Haus. Durch den Abgang von Michael Zorc und Marco Rose muss sich der Verein auch im Managementbereich neu aufstellen.


Alles auf neu beim BVB! Sebastian Kehl rückt nach dem Abschied von Michael Zorc in die Position des Sportdirektors, während Edin Terzić den Trainerposten von Marco Rose übernimmt und seine Aufgabe als Technischer Direktor nicht weiter ausführen kann.

Laut Bild-Informationen sucht Borussia Dortmund demzufolge einen neuen Akteur, der als Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer und Bossen fungieren kann.

BVB sucht Bindeglied: Alles spricht für Marcel Schmelzer

Einen naheliegenden Kandidaten gibt es aus unserer Sicht eigentlich schon. Die Rede ist natürlich von Marcel Schmelzer. Die BVB-Legende hat im Sommer nach zahlreichen Verletzungsproblemen seine aktive Karriere beendet, ist aber dennoch mit Haut und Haar Borusse. Selbst wenn Schmelzer in der Öffentlichkeit nicht als der Super-Spieler wahrgenommen wurde, genoss der ehemalige Linksverteidiger bei den Schwarz-Gelben ein enormes Standing.

Marcel Schmelzer kickte 17 Jahre für den BVB und wurde zur Identifikationsfigur und zum Führungsspieler. Wie hoch das Ansehen des Ex-Profis ist, erkennt man schon daran, dass die Dortmunder den Vertrag mit ihm verlängert haben, obwohl man wusste, dass der Spieler nur noch eine Reha und keine Profispiele mehr vor sich hat. Schmelzer war eben auch neben dem Platz ein wichtiger Faktor und eine Person, an die sich jeder wenden konnte.

Aufgrund der Tatsache, dass kein anderer optioneller Kandidat Spieler, Trainer und Verein so gut kennt wie Marcel Schmelzer, wäre dieser für die Position wie geschaffen. Wir sind gespannt, ob die Dortmunder die naheliegende Lösung tatsächlich auch realisieren.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit