Borussia Mönchengladbach

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Bochum

Philipp Geiger
Gladbachs Innenverteidiger unter sich
Gladbachs Innenverteidiger unter sich / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach dem 2:0-Heimerfolg gegen Hertha BSC kann Borussia Mönchengladbach zum Auftakt des 27. Spieltags den nächsten großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Am Freitagabend (Anpfiff 20:30 Uhr) sind die Fohlen beim VfL Bochum zu Gast. Chefcoach Adi Hütter wird auch gegen den Aufsteiger nicht mit von der Partie sein.

Nach seiner Corona-Erkrankung wird der Österreicher erneut von Co-Trainer Christian Peintinger vertreten werden. Neben Hütter steht auch Innenverteidiger Nico Elvedi nach einem positiven PCR-Test nicht zur Verfügung. "Bis auf ihn, Jonas Hofmann (Muskelfaserriss) und Mamadou Doucouré (muskuläre Probleme) sind alle Spieler fit und einsatzbereit", erklärte Peintinger auf der Pressekonferenz am Mittwochnachmittag. Mit an Bord ist auch wieder Ramy Bensebaini, der am letzten Spieltag gelbgesperrt fehlte.

"Es muss das Ziel sein, diese Kontinuität weiter zu erarbeiten."

Christian Peintinger

Am vergangenen Wochenende habe man gegen Hertha BSC ein gutes Spiel abgeliefert, lobte der 54-Jährige. "Es wird allerdings nicht von heute auf morgen funktionieren, dass wir nur noch so wie in der ersten Halbzeit spielen", führte der Hütter-Assistent weiter aus. "Es muss das Ziel sein, diese Kontinuität weiter zu erarbeiten." In Bochum soll der nächste Schritt in die richtige Richtung gemacht werden. "Daran arbeiten wir", so der Co-Trainer.

Gegen den Aufsteiger will Peintinger "so auftreten wie gegen die Hertha in der ersten Halbzeit, nämlich mit einer aggressiven Spielweise", betonte der Österreicher, der allerdings auch um die Schwere der Aufgabe weiß. Die Mannschaft von Thomas Reis spiele nicht nur sehr aggressiv, sondern sei auch sehr laufstark. "Dagegen müssen wir gewappnet sein", sagte der Hütter-Assistent. "Aber natürlich wollen wir auch unsere Qualitäten in die Waagschale werfen, das heißt auch spielerisch überzeugen."

Nico Elvedi
Fällt nach einem positiven PCR-Test aus: Nico Elvedi / Frederic Scheidemann/GettyImages

Mit Blick auf die Mannschaftsaufstellung erklärte Peintinger, dass er grundsätzlich ein Verfechter des Mottos "never change a winning team" sei. "Man tut sich als Spieler leichter, wenn man nach guten Leistungen das Vertrauen vom Trainer spürt und sich auch an bestimmte Abläufe gewöhnen kann", so der Übungsleiter. Auf den beiden Außenbahnen könnte der Österreicher dennoch zwei Wechsel vornehmen. Denkbar ist, dass Luca Netz und Joe Scally für Stefan Lainer und Bensebaini Platz machen müssen.

In der Dreierkette vor Schlussmann Yann Sommer ersetzt Marvin Friedrich aller Voraussicht nach den positiv getesteten Elvedi. Matthias Ginter und Jordan Beyer komplettieren die Defensive. Im zentralen Mittelfeld dürften Manu Koné und Florian Neuhaus erneut den Vorzug vor Christoph Kramer erhalten. Auch in der Offensive (Breel Embolo, Marcus Thuram & Alassane Plea) sind keine Wechsel zu erwarten.

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Bochum im Überblick:

Die mögliche Fohlenelf in Bochum
Die mögliche Fohlenelf in Bochum /

Alles zur Borussia bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit