90min
Eintracht Frankfurt

Bericht: Frankfurt erzielt Einigung mit Markus Krösche

Stefan Janssen
Markus Krösche.
Markus Krösche. / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt hat den Nachfolger für Sportvorstand Fredi Bobic offenbar gefunden. Medienberichten zufolge besteht eine Einigung mit Markus Krösche, der RB Leipzig am Saisonende verlässt.


Schon Mitte der kommenden Woche könnte die Suche nach einem neuen Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt offiziell ein Ende haben. Wie die Bild berichtet, will die SGE dann nämlich die Verpflichtung von Markus Krösche bekannt machen, mit dem offenbar eine Einigung erzielt wurde. Jetzt seien nur noch letzte Vertragsdetails zu klären.

Der Bild zufolge habe es am Mittwoch eine "geheime Hauptausschuss-Sitzung" zwischen Präsident Peter Fischer, Aufsichtsratschef Philip Holzer und Aufsichtsrat Stephen Orenstein gegeben, bei der die sportliche Zukunft besprochen wurde. Offenbar hat man sich dort auf Krösche als Nachfolger von Fredi Bobic festgelegt.

Fredi Bobic
Fredi Bobic wechselt zu Hertha BSC. / Pool/Getty Images

Schon seit Bobic seinen Abgang aus Frankfurt zum Saisonende angekündigt hat, wird Krösche als dessen Nachfolger gehandelt. Anfang der Woche wurde bekannt, dass der Noch-Sportdirektor von RB Leipzig seinen Vertrag bei den Roten Bullen zum Saisonende auflösen wird und somit verfügbar wäre. Die Eintracht hat also schnell Nägel mit Köpfen gemacht.

Als nächstes gilt es nun, einen Nachfolger für den ebenfalls abwandernden Trainer Adi Hütter zu finden. Wie die Bild schreibt, ist Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg der Wunschkandidat der Frankfurter.

facebooktwitterreddit