Bayerns Torwartsuche nimmt Fahrt auf: Was läuft mit Kevin Trapp?

Dominik Hager
Kevin Trapp soll ein Kandidat beim FC Bayern sein
Kevin Trapp soll ein Kandidat beim FC Bayern sein / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Countdown läuft! Bis zum 6. Januar möchte der FC Bayern eigentlich Klarheit auf der Torhüter-Position haben. Kandidaten wurden bereits einige ins Spiel gebracht. Demnach ist es nicht weiter überraschend, dass nun auch Frankfurt-Keeper Kevin Trapp eine Option für die Münchner darstellen soll.


Kevin Trapp hat bereits bewiesen, dass er ein Torhüter ist, mit dem man auch große Titel gewinnen kann. Demnach wäre der 32-Jährige sicherlich eine hervorragende Übergangslösung bis Manuel Neuer wieder fit ist. BILD-Angaben zufolge, haben sich die Münchner bei der Trapp-Seite darüber erkundigt, ob ein Wechsel grundsätzlich vorstellbar wäre. Bei den Frankfurtern sollen die Bayern hingegen noch nicht angefragt haben.

Für Trapp würde ein Transfer selbstredend ein Risiko darstellen. Mit Eintracht Frankfurt ist er derzeit in allen drei Wettbewerben stark vertreten und hat einen bis 2024 gültigen Vertrag. Diesen würden die Hessen auch gerne verlängern.

Trapp-Interesse ein Warnsignal an Neuer?

In Münchnen hätte der Keeper hingegen die Gelegenheit, in dieser Saison groß abzuräumen, und eine gute Chance auf den deutschen Meistertitel, den er sonst wohl nie gewinnen würde.

Es würde sich allerdings im Sommer 2023 die Frage stellen, was mit Trapp weiter passiert. Manuel Neuer auf die Bank zu verdrängen, dürfte kaum möglich sein. Der Bayern-Kapitän müsste schon enorme Schwächen zeigen, um seine Unantastbarkeit zu verlieren. Auf der anderen Seite weiß aber niemand, wie Neuer nach seiner Verletzung wirklich performen kann. Die Bayern-Verantwortlichen wissen das auch nicht, weshalb es durchaus möglich wäre, dass man länger mit Trapp plant.

Selbst wenn sich Neuer und Trapp privat gut verstehen, würde bei diesem Duell ein extrem unzufriedener Spieler zurückbleiben und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Trapp den Kürzeren zieht. Auch Neuer dürfte sich aber bei den Namen, die aktuell im Umlauf sind, so seine Gedanke machen, wie zementiert sein Stammplatz ab kommendem Sommer wirklich ist.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit