Bayer 04 Leverkusen

Bayer-Coach Alonso will Florian Wirtz nicht stoppen

Florian Fischer
Florian Witz absolviert wieder Teile des Mannschaftstraining.
Florian Witz absolviert wieder Teile des Mannschaftstraining. / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Vor wenigen Wochen ist Supertalent Florian Wirtz nach seinem Kreuzbandriss auf den Fußballplatz zurückgekehrt. Deshalb darf der 19-Jährige auch von der Teilnahmen an der Weltmeisterschaft in Katar träumen.


Nach langer Verletzungspause ist Florian Wirt vor wenigen Wochen auf den Fußballplatz zurückgekehrt. Im März hatte sich der 19-Jährige einen Kreuzbandriss zugezogen. Nun macht Xabi Alonso, Trainer von Bayer 04 Leverkusen, berechtigte Hoffnungen auf eine Rückkehr noch vor der Weltmeisterschaft in Katar. "Florian hat fleißig gearbeitet. Wir haben keinen konkreten Zeitpunkt für seine Rückkehr auf den Platz im Kopf, aber er wird eher früher zurückkehren als später", erklärte der Spanier auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei RB Leipzig.

Ob der Youngster rechtzeitig zur WM fit wird ist noch unklar. Eins ist aber sicher: sein Verein würde ihm keine Steine in den Weg legen. "Wir müssen geduldig sein, Florian hatte eine schwere Verletzung. Aber wenn er bei der WM dabei sein kann, dann ist er dabei. Wir werden ihn nicht stoppen, aber in diese Richtung auch nicht pushen. Wir müssen die Sicherheit haben, dass es der richtige Moment ist."

Florian Wirtz ist aktuell der zweitwertvollste Teenager im deutschen Fußball und hatte sich im März diesen Jahres einen Kreuzbandriss zugezogen. Seit Anfang der Woche bestreitet der 19-Jährige wieder Teile des Mannschaftstraining und hofft auf eine Teilnahme an der Winter-Weltmeisterschaft in Katar.


Alles zu Leverkusen bei 90min:

facebooktwitterreddit