FC Arsenal

Arsenal am Deadline Day: Geht Aubameyang - und kommt Morata?

Simon Zimmermann
Mikel Arteta hätte gerne noch eine Verstärkung für den Angriff
Mikel Arteta hätte gerne noch eine Verstärkung für den Angriff / Julian Finney/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bekommt Arsenal-Coach Mikel Arteta am Deadline Day die gewünschte Verstärkung für den Sturm? Während Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Barcelona abgegeben werden soll, scheint Alvaro Morata plötzlich der heißeste Kandidat bei den Gunners zu sein.


Beim FC Arsenal könnte sich im Sturmzentrum am Deadline Day noch einiges tun. Allen voran steht Pierre-Emerick Aubameyang vor einem Abgang von den Gunners. Der 32-Jährige könnte am letzten Januar-Tag noch beim FC Barcelona landen. Laut The Athletic wollen die Katalanen den Torjäger bis Saisonende ausleihen. Barça muss vorher aber wohl hoffen, Ousmane Dembélé oder einen anderen Spieler loszuwerden, um den nötigen Gehalts-Freiraum im Kader zu schaffen.

Arsenals Stürmersuche: Morata der neue Favorit?

Im Gegenzug sucht man bei Arsenal nach einer Verstärkung für die Mittelstürmerposition, wo man nach Aubameyangs Degradierung dünn aufgestellt ist. Namen kursierten in den letzten Tagen einige. Mit Alvaro Morata kommt am Deadline Day ein weiterer hinzu. Der Spanier war lange Zeit vor allem mit einem Barça-Wechsel in Verbindung gebracht worden.

Update: Laut Fabrizio Romano hat sich ein Morata-Wechsel zerschlagen. Der Spanier soll bis Sommer bei Juventus bleiben.

Alvaro Morata
Geht es für Alvaro Morata zurück nach London? / Marco Canoniero/GettyImages

Geht es für den Juve-Stürmer jetzt statt nach Barcelona zurück auf die Insel? Laut Guardian soll Arsenal-Assistent Miguel Molina am Wochenende persönlich bei Morata vorstellig geworden sein, um ihn von einem Transfer zu überzeugen. Schwierigkeiten könnte es aber geben, weil der 29-Jährige von Juventus nur ausgeliehen ist. Bei Stammklub Atletico steht Morata noch bis 2023 unter Vertrag.

Calvert-Lewin und Isak für Arsenal im Januar außer Reichweite

Neben Morata kursieren auch weiterhin die Namen Dominic Calvert-Lewin und Alexander Isak. Ersterer steht beim Abstiegsbedrohten FC Everton noch bis 2025 unter Vertrag. Kaum vorstellbar daher, dass der Klub aus Liverpool den 24-jährigen Torjäger noch am Deadline Day abgeben wird. Es bräuchte schon ein äußerst unmoralisches Angebot.

Wirklich groß sind die Chancen auch bei Isak nicht. Der ehemalige BVB-Stürmer steht bei Real Sociedad sogar bis 2026 unter Vertrag. Bislang bleibt La Real hartnäckig beim Standpunkt, den 22-jährigen Schweden nur bei Zahlung der festgeschriebenen Ausstiegsklausel ziehen zu lassen. Diese soll dem Vernehmen nach bei 90 Millionen Euro liegen.

Für Arsenal dürften Calvert-Lewin und Isak damit außer Reichweite bleiben. Die größte Chance bietet sich wohl bei Morata. Aber auch beim Spanier wird es am Deadline Day ein Wettlauf mit der Zeit.


Alle Transfer-News bei 90min:

facebooktwitterreddit