90min
1. FC Köln

1. FC Köln: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Hertha BSC

Philipp Geiger
Schenkt Marvin Schwäbe weiterhin das Vertrauen: Steffen Baumgart
Schenkt Marvin Schwäbe weiterhin das Vertrauen: Steffen Baumgart / Joosep Martinson/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln ist zum Rückrundenstart in der Hauptstadt gefordert. Am Sonntagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) sind die Domstädter bei Hertha BSC zu Gast. Cheftrainer Steffen Baumgart gibt sich im Vorfeld des Auswärtsspiels optimistisch und peilt gegen den Tabellenzwölften den dritten Sieg in Folge an.

Mit den Siegen gegen Wolfsburg und Stuttgart hat sich der FC vor der Winterpause bis in die obere Tabellenhälfte vorgekämpft. Trotz einer überzeugenden Hinserie wird es für die Rückrunde "keine neue Zielsetzung geben", erklärte Baumgart auf der Presserunde am Freitag. Der Klassenerhalt hat nach wie vor oberste Priorität. "Wir wollen uns weiterhin nach unten absichern und unseren Weg weiter gemeinsam gehen", führte der Übungsleiter weiter aus. Luft nach oben sieht der Ex-Profi unter anderem bei der Ausbeute von Auswärtsspielen: "Am Sonntag haben wir eine sehr gute Chance dazu, die wir nutzen wollen."

Baumgart ist sich jedoch auch darüber bewusst, dass es für seine Mannschaft in Berlin alles andere als einfach werden wird. Seit dem Amtsantritt von Tayfun Korkut habe Hertha BSC sieben Punkte aus vier Spielen geholt, betonte der Chefcoach. "Jedem ist klar, dass Hertha eine hohe Qualität im Kader hat." Der Hauptstadtklub trete zudem kompakt auf und habe viele gute Einzelspieler in den Reihen. "Es wird aber nicht darum gehen, was sie gut machen, sondern, wie wir auftreten und dort spielen", so der 50-Jährige.

Schindler & Andersson droht Zwangspause - Skhiri weilt beim Afrika-Cup

Am Sonntag muss Baumgart definitiv auf den erkrankten Jorge Meré und Ellyes Skhiri, der mit der tunesischen Nationalmannschaft am Afrika-Cup teilnimmt, verzichten. Kingsley Schindler und Sebastian Andersson mussten zuletzt krankheitsbedingt (Grippe) pausieren. Beide Profis haben sich zwar mittlerweile wieder im Mannschaftstraining zurückgemeldet, Baumgart geht allerdings davon aus, dass es nicht für den Kader reichen wird.

Sebastian Andersson
Wird am Sonntag wohl zuschauen müssen: Sebastian Andersson / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Auf der Presserunde kündigte der FC-Coach an, dass er auch ohne Andersson eine Doppelspitze aufbieten wird. "Jan Thielmann und Mark Uth sind Kandidaten, die neben Anthony Modeste als zweiter Stürmer auflaufen können", so Baumgart. Auf der Zehner-Position hält Ondrej Duda die Fäden in der Hand. Florian Kainz und Dejan Ljubicic sind für die beiden Außenbahnen eingeplant. Der Platz im defensiven Mittelfeld ist für Salih Özcan reserviert.

Nach dem überraschenden Abgang von Abwehrchef Rafael Czichos beginnen in der Innenverteidigung Timo Hübers und Luca Kilian. Jonas Hector und Benno Schmitz komplettieren die Viererkette. Zwischen den Pfosten steht vorerst weiterhin Marvin Schwäbe. "Die Regelung wird so aussehen, dass er bis zum Bochum-Spiel alle drei Punktspiele machen wird. Im Pokal wird Timo Horn gegen den Hamburger SV zum Einsatz kommen", erklärte Baumgart. Nach dem Bochum-Spiel werde der Chefcoach in der Torwartfrage eine finale Entscheidung treffen.

Die voraussichtliche Köln-Aufstellung gegen Hertha BSC im Überblick:

Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Köln-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit