Wolfsburg geht leer aus: Pelova vor Wechsel zum FC Arsenal

Daniel Holfelder
Victoria Pelova
Victoria Pelova / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die niederländische Nationalspielerin Victoria Pelova steht vor einem Wechsel zum FC Arsenal. Die Gunners haben sich gegen namhafte Konkurrenz durchgesetzt, unter anderem auch aus der deutschen Bundesliga.


Das berichten das englische Portal londonworld.com sowie die niederländische Zeitung De Telegraaf übereinstimmend. Demnach hätten zahlreiche Vereine ihr Interesse an der Mittelfeldakteurin bekundet, die sich nun aber für einen Wechsel zum FC Arsenal entschieden habe. Neben den WSL-Klubs FC Chelsea, Manchester City und Manchester United seien auch Real Madrid, Paris Saint-Germain und Bundesliga-Tabellenführer VfL Wolfsburg an der 23-Jährigen dran gewesen.

Gegenwärtig ist Pelova für Ajax Amsterdam in der Eredivisie vrouwen aktiv. Da ihr Vertrag bei Ajax noch bis zum Sommer datiert ist, der Wechsel auf die Insel aber schon jetzt vollzogen werden soll, müssen die Gunners eine Ablösesumme nach Amsterdam überweisen. Wie hoch diese ausfällt, ist bislang nicht bekannt.

Pelova hat in dieser Spielzeit sechs Scorerpunkte in acht Liga-Partien gesammelt und kommt trotz ihrer erst 23 Jahre bereits auf 35 Länderspiele für die Niederlande. Ihre Karriere begann die Offensivspielerin bei ADO Den Haag, ehe sie sich 2019 zum Wechsel nach Amsterdam entschloss.

Laut De Telegraaf hat Arsenal die EM-Teilnehmerin schon länger im Visier. Der Transfer sei keine Reaktion auf die aktuelle Verletzungsmisere um Beth Mead und Vivianne Miedema, die sich beide einen Kreuzbandriss zugezogen haben und monatelang ausfallen.


Raus aus dem Abseits - Der Frauenfußball-Podcast von 90min: Im Gespräch mit Katharina Naschenweng (TSG Hoffenheim & Österreichische Nationalspielerin)


Folgt uns für mehr Frauenfußball bei 90min:

Twitter:@FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle News zum internationalen Frauenfußball
Alle News zu den VfL Wolfsburg Frauen

facebooktwitterreddit