Bayern München

Nagelsmann allein zu Haus? Der Winter-Fahrplan des FC Bayern

Dominik Hager
Julian Nagelsmann dürfte in den nächsten Wochen fast alleine auf dem Trainingsplatz stehen
Julian Nagelsmann dürfte in den nächsten Wochen fast alleine auf dem Trainingsplatz stehen / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

In der Vorweihnachtszeit wird es an der Säbener wahrlich ruhig werden. Demnach gestalten sich die Vorbereitungen auf die Rückrunde natürlich eher schwierig. Nichtsdestotrotz muss Julian Nagelsmann die WM-Wochen - wenn auch mit viel Pause - irgendwie rumbekommen. Im Rahmen der PK erklärte der Bayern-Coach am Freitag, was genau geplant ist.


Man hat es schon nicht leicht, wenn man als Fußballer ausgerechnet das Los gezogen hat, Österreicher zu sein. Neben Spott und hämischen Kommentaren, hat sich das Klischee in der WM-Qualifikation praktisch bestätigt, dass Österreicher nicht Fußball spielen können. Demnach ist Marcel Sabitzer vielleicht auch der einzige gestandene Bayern-Spieler neben Ersatz-Torwart Sven Ulreich, der in den kommenden Wochen nicht in Katar verweilen wird. Nun ja, zumindest letzterer Fakt ist ja eigentlich gar nicht so negativ.

Tatsächlich besteht der Bayern-Kader aber praktisch ausschließlich aus Nationalspielern. Lediglich die jungen Kräfte wie Mathys Tel und Paul Wanner werden bei der WM nicht dabei sein. Gleiches gilt für den verletzten Bouna Sarr. Bei Ryan Gravenberch und vielleicht auch Josip Stanisic kann man zudem noch ein Fragezeichen dazuschreiben. Alle anderen Spieler werden fürs Erste jedoch mit Sicherheit weg sein.

Nagelsmann verkündet Fahrplan bis zum Rückrunden-Start

"Wer da ist, wissen wir noch nicht hundertprozentig", erklärte Nagelsmann im Rahmen der PK vor dem Spiel gegen die Hertha, jedoch weiß auch der Coach, dass praktisch niemand in München verweilen wird.

Die Planungen für die Wochen nach dem vorzeitigen Hinrunden-Ende stehen zumindest schon mal. "Wir werden nach Schalke eine Woche frei machen und dann wieder bis zum 10. Dezember trainieren", kündigte Nagelsmann an. Langsam, aber sicher werden nach und nach auch die WM-Fahrer zurückkehren. Am 3. Januar startet der FC Bayern wieder ins Training und am 6. Januar geht es ins Trainingslager.

Wer von den WM-Startern im Trainingslager von Beginn an dabei sein wird und in welchem Umfang, ist noch unklar. "Man hat unterschiedliche Rückkehrer, je nachdem wann sie ausscheiden", erklärte der Bayern-Coach. Nimmt man die letzten Turniere zum Anlass, kann sich Nagelsmann aber schon zeitnah wieder über einen Großteil seiner Spieler freuen.

Für diese könnte es also gleich zurück nach Katar gehen, wo der FC Bayern umstrittener Weise sein Trainingslager abhält. Ernst wird es dann wieder am 20. Januar, wenn die Münchner in der Bundesliga gegen RB Leipzig antreten müssen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit