Bericht: Gladbach grätscht Schalke bei Isidor dazwischen

Oscar Nolte
Wilson Isidor
Wilson Isidor / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schalke 04 und Gladbach haben aktuell vor allem zwei Dinge gemeinsam: 1. beiden fehlt es an offensiver Breite und Durchschlagskraft. 2. beiden fehlt es am nötigen Kleingeld. Kaum verwunderlich ist es also, dass nun beide mit Wilson Isidor den gleichen Spieler im Visier haben.


Mit Tim Skarke und Michael Frey hat Schalke 04 in der Offensive bereits nachjustiert. Zu einem weiteren Stürmer würde bei Königsblau aber wohl niemand Nein sagen. Das gilt auch für Borussia Mönchengladbach, die sich ebenfalls noch auf dem Transfermarkt verstärken möchten.

Schalke mit Isidor sehr weit - kommt Gladbach zu spät?

Nachdem bereits das Interesse von Schalke an Wilson Isidor aufploppte, wird nun auch Gladbach als möglicher Abnehmer für den 22-jährigen Franzosen genannt. Goal zufolge sind die Fohlen an Isidor herangetreten, um über einen Transfer zu verhandeln.

Übereinstimmenden Berichten zufolge soll der Franzose mit Schalke schon sehr weit sein. Das Interesse aus Gladbach könnte sicher aber noch zu einem Umdenken bei Isidor führen: immerhin würde er mit der Borussia um das europäische Geschäft und nicht um den Abstieg kämpfen.

Isidor steht aktuell bei Lokomotiv Moskau unter Vertrag und kann sowohl im Sturmzentrum, als auch auf den Außenpositionen spielen. Neben Gladbach und Schalke sollen sich auch Racing Straßbourg, Olympique Lyon und der FC Lorient um ihn bemühen.


Alles zu Borussia Mönchengladbach & Schalke 04 bei 90min:

facebooktwitterreddit