Werder Bremen

Nach Aufstieg: Diese Positionen muss Werder dringend verstärken

Jan Kupitz
Frank Baumann
Frank Baumann / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Es ist vollbracht. Der SV Werder Bremen ist nach nur einem Jahr in der zweiten Bundesliga wieder in die Bundesliga aufgestiegen. Damit können jetzt auch die Planungen für die neue Saison starten. Das Oberhaus wird kein einfaches Unterfangen für die Grün-Weißen - und für diese Positionen braucht Werder dringend noch Verstärkung:


1. Innenverteidigung

Stand jetzt hat Werder mit Marco Friedl und Fabio Chiarodia nur zwei Innenverteidiger, die einen Vertrag für die neue Saison besitzen. Die Arbeitspapiere von Ömer Toprak und Milos Veljkovic laufen aus. Zudem endet die Leihe von Lars Lukas Mai.

Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass Veljkovic seinen Vertrag verlängern wird. Auch Ömer Toprak wird wohl bleiben. Die Frage ist: Reicht das für die Bundesliga?

Da Toprak verletzungsanfällig ist und Werner wahrscheinlich auch im kommenden Jahr mit einer Dreierkette - bestehend aus drei Innenverteidigern - spielen wird, muss Werder dringend nachlegen. 

2. Mittelfeld

Wir nehmen es vorweg: Die Sechs gehört nicht zu den Positionen im Mittelfeld, die Werder noch großartig verstärken muss. Mit Christian Groß und Ilia Gruev haben die Grün-Weißen zwei ordentliche Spieler dafür in den eigenen Reihen. Zudem wechselt das junge Talent Dikeni Salifou an die Weser.

Was Werder allerdings noch benötigt, ist ein Spieler für das Umschaltspiel. Einer, der die Bälle schnell und clever verteilen kann - ein kreativer und nicht allzu junger Achter. Jemand wie Pascal Groß.

3. Angriff

Die hässlichen Vögel - also Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch - haben in der 2. Bundesliga abgeliefert. Aber reicht das auch für die Bundesliga?

Zumindest in der zweiten Reihe fehlt ein echter Konkurrent. Da Eren Dinkci und Nick Woltemade noch nicht die Erfahrung dafür haben, sollte sich Werder dringend nach einem starken Stürmer umsehen. 


Möglicherweise muss sich Werder zudem nach einem neuen Torhüter umsehen. Der Verträge von Stammkeeper Jiri Pavlenka und Ersatztorwart Michael Zetterer laufen im Sommer aus, wobei die Zeichen zumindest bei Pavlas günstig stehen. In dem Fall müsste aber ein neuer Backup her.


Alles zu Werder bei 90min:

facebooktwitterreddit