90min
Werder Bremen

Burnley bereitet Angebot für Pavlenka vor

Stefan Janssen
Jiri Pavlenka.
Jiri Pavlenka. / Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Burnley ist angeblich an Bremens Jiri Pavlenka interessiert. Die Ablöse dürfte Werder allerdings kaum überzeugen, zudem ist die sportliche Perspektive für den Tschechen nicht besonders gut.


Werder Bremen wird in den nächsten Tagen vielleicht ein Angebot für Jiri Pavlenka ins Haus flattern: Wie die Bild berichtet, ist der Premier-League-Klub FC Burnley an einer Verpflichtung des Torwarts interessiert. Demnach will der Tabellen-17. der abgelaufenen Saison ein Angebot über drei Millionen Euro abgeben.

Das ist aber natürlich nicht das, was sich Werder vorstellt. Bei transfermarkt wird Pavlenka auf einen Marktwert von 5,5 Millionen Euro geschätzt, was nach einer realistischeren Summe klingt, bei der Sportchef Frank Baumann schwach werden könnte. So dürfte Bremen eher beim Standpunkt von Clemens Fritz bleiben, dem Leiter der Profifußball, der der Bild kürzlich sagte: "Wir haben nie gesagt, dass wir ihn unbedingt abgeben wollen. Wir können uns gut vorstellen, mit ihm die neue Saison zu bestreiten."

Es ist auch die Frage, ob Pavlenka wirklich zu Burnley will. Zum einen ist das nicht gerade eine Top-Adresse in England, zum anderen wäre er dort wohl maximal eine Nummer eins auf Zeit. Burnley hat mit Nick Pope einen hervorragenden Torwart, der aktuell eigentlich Englands Ersatzmann bei der EM wäre, die aber aufgrund einer Knieverletzung verpasst. Im März hatte Pope noch alle drei Spiele für England in der WM-Qualifikation bestritten.

Wie lange Pope ausfallen wird, ist noch unklar. Sehr sicher ist aber, dass er nach seiner Rückkehr wieder im Tor Burnleys stehen wird. "Er hatte erneut eine gute Saison und er entwickelt sich weiterhin zu einem Top-Keeper", sagte Burnleys Trainer Sean Dyche auf der Homepage des Vereins. Die Verletzung sei "unglaublich unglücklich", aber Pope habe während der Saison gezeigt, wie gut er ist und "ich bin sicher, er wird es in der nächsten Saison erneut tun, sobald er wieder fit ist."

facebooktwitterreddit